Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Geschriebenes “ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 20.04.2020

" Geschriebene" was nicht nur zwischen den Zeilen Charme und Herz des Humors aufs Angenehmste zum Ausdruck bringt,Bertl, schmunzelndes Infragestellen inbegriffen.
Herzlich grüsst Dich Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (20.04.2020)

...nun Ingeborg, ich frag mich auch, was Mädels von mir wollen? Es ist wohl meine Anmut und mein Charme und mein unentwegtes Augenrollen, was diese Mädels niemals bringt zum Schmollen. Merci und glG, Bertl.


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 19.04.2020

Lieber cooler Herzblatt-Dichter Bertl...
mit Smilie und kiss dein weißes Blatt bedruckt
schau nur wie die Rosie dann liebestoll guckt :-))
Zwischenblättern...tut sie erotisch Feigen lecken?
das Blaue vom Himmel? statt paar Geigen-Flecken
---->>>
Dir glaube ich deshalb fast ALLES
Steirer BUB...im Falle eines Falles!!
Herzl. Holereiduliööö-Grüße
zur Sonntagnacht vom Schwaben-
Charming-Boy Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

Hi Jürgen, Schwabenfreund, bist immer locker drauf ;-))) und kreuzfidel löst du die besten Schüttler auf. LG und bleib so munter wie du bist, da Steirerbua aus Leob'n.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 19.04.2020

Mein Spezl, die Denkweise der Frauen zu verstehen ist nicht sehr einfach und da habe ich noch immer mein Kampf zuweilen! Die drehen immer alles um und dies wird sich niemals ändern! Ich überlege es mir auch immer sehr gut wie ich Frauen etwas sage. Schmunzelgrüße und gerne gelesen Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...Francesco, da kann ich dir nur zustimmen. Das Gehirn der Frauen ist zugegebenermaßen ja auch kleiner als das der Männer. Schmunzelgrüße von Bertolucci.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 19.04.2020

Übertriebenes - Untertriebenes,
- beides wird von der Liebe erkannt.
Und kommt es daher noch so charmant!

Das ist der Gedanke, der dazu bei mir
Eingang fand, lächel...

Liebe Grüße in den Sonntag - Renate

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...merci Renate;-) du kennst dich gut aus und dein Kommentar könnte nicht besser passen. LG Bertl


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.04.2020

Lieber Bertl,

vor Jahrzehnten waren die Mädels noch sehr schüchtern.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...Hildegard, da hast du auch wieder Recht, doch sie wussten genau, was sie tun. So ändern sich die Zeiten. LG Bertl.


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 19.04.2020

Ein liebevoller Humor, Bertl ;-)))

Liebe Grüße von Wolfgang

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...ja Wolfgang, ich denke, das braucht es auch in diesen Zeiten. LG Bertl.


Bild Leser

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 19.04.2020

....Bertl,

gar viele Blätter gibt es wohl
und manche treiben es gar toll,
wenn sie in diesen Zeiten eilen,
und schnell dann vorm Regal auch weilen,

wo mitunter doch die Rollen,
die mit Blättern alle wollen,
warum dies ist kann ich nicht sagen
dies darfst du mich nun so nicht fragen,

man sagt ja auch erinnre dich,
die Not macht nun erfinderisch -
so kann manch einer dessen Text
wenn er ihn findet schier verhext,

vielleicht dies Blatt nochmals verwenden
und mit dem Zweck - liegt auf den Händen,
der Unterschied von Blatt zu Blatt,
ist riesengroß und auch ganz satt ;-)))

Und führe mich nicht in Versuchung lieber Steirerbua.....
schönen Sonntag vom Wienermädel

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...Uschi, liebes Wienermädel, lass dir sagen, ohne Humor gibt es ständig was zu klagen; und fällt es in Zeiten wie diesen auch schwer, denk an Bertl, der meint, dass Humor g'hört mehr her.


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 19.04.2020

Ja, die meisten Mädel's lieben's
zu lesen etwa's Geschrieben's

Übrigen's,
ich will Dir nicht's auf's Brot schmieren
nur mal kurz in's Gedächtni's rufen:
Man mus's bei auf's
oder bei "Rischanek's Gedicht"
kein Auslassung'szeichen setzen.

Grin'sgruß vom Siegfried

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...Siegfried, danke fürs Kommentar und deinen wertvollen Hinweis ( habs korrigiert ). An die neue Rechtschreibung muss man sich halt erst gewöhnen. Man lernt nie aus. LG Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 19.04.2020

Geschrieben habe ich sowas nie, denn was man schwarz auf weiss besitzt, kann man... Du weisst schon,LG Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (19.04.2020)

...Robert, langsam merke ich bei dir schon Entzugserscheinungen deines so gepriesenen Humors. Aber es geht auch mir nicht anders; es ist ein Kampf auf Biegen und Brechen, dass man ihn, in Zeiten wie diesen, nicht ganz verliert. Bleib gesund und munter! LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).