Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Duft des Flieders“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 20.04.2020

"Der Duft des Flieders " mit seiner betörenden,
mitunter schweren Süsse liegt spürbar über Deinen wunderbaren Versen, liebe Margit. Vorfreude kommt auf, bald ist es wieder soweit. Lb.Grüsse schickt Dir Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (20.04.2020)

Nun ist auch bei mir Freude eingekehrt, liebe Ingeborg, Deine Worte sind wie Fliederduft. Herzlichen Dank und liebe Grüße Dir von Margit


Night Sun (m.offermannt-online.de) 19.04.2020

Liebe Margit, den Duft des Flieders roch ich schon gerne in meiner Kindheit. Dieser Tage bewunderte ich schon einige kräftige blühende Fliederbüsche und -bäume mit weißen, violettroten und lilafarbenen Blütenkerzen. Dir herzliche Grüße und einen schönen Sonntag, Inge

 

Antwort von Margit Farwig (19.04.2020)

Liebe Inge, die Zeit steht uns noch bevor. Hier ist ein Strauch in weiß leider erfroren. Es geht aufwärts und genügend andere Blumen leuchten schon. Herzlichen Dank und liebe Sonntagabendgrüße in deinen Abend von Margit


Margitta (margitta.langegmx.net) 19.04.2020

Liebe Margit,

zu deinem schönen Flieder-Gedicht, passt wunderbar das Lied:
"Wenn der weiße Flieder wieder blüht, schenk ich dir mein schönstes Liebeslied...
Kannst du es hören?

Grüße die von Herzen kommen
Margitta

 

Antwort von Margit Farwig (19.04.2020)

Liebe Margitta,, ich kann es hören, es klingt wunderbar und ist für mich jetzt ein Schlafliedchen. Herzlichen Dank und auch dir Herzensgrüße von Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.04.2020

Liebe Margit,

lass Blumen sprechen und den Duft des Flieders atme ich beim Gang in den Garten ein.
Er ist so lieblich und angenehm und möchte nicht mehr gehen.

Schicke dir herzliche Sonntagsgrüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (19.04.2020)

Liebe Hildegard, deine lieben Grüße sind bei mir angekommen, sie duften nach Flieder. Auch dir Sonntagsgrüße in deinen Abend von Margit


rnyff (drnyffihotmail.com) 19.04.2020

Sehr schön, ich kann den Flieder richtig riechen, vielleicht ist es aber der aus dem Nachbarsgarten, wer weiss? Herzlich Robert

 

Antwort von Margit Farwig (19.04.2020)

Es duftet nach Butterbrot, dann stelle ich mal das Stöckchen in die Ecke. Komme mir vor wie im Panoptikum, das lebt und interessierte Figuren das Geplänkel mitmachen. Sie wollen dabei sein, wie der Wechsel Butterbrot und Peitsche floriert. Ach, das sind sicher die Kirschen aus Nachbarsgarten, sie danken herzlich, Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).