Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Verzicht“ von Hildegard Kühne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 23.04.2020

Liebe Hildegard, dir gelingt es meistens, mich ruhig zu stellen, wenn ich manchmal zu übermütig werden will.
Das hier hat mich auch wieder zum Nachdenken angeregt.

Es grüßt dich
Ingrid


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 22.04.2020

Liebe Hildegard,
ein gewisser Verzicht bedeutet nicht, auf die schönen Dinge völlig verzichten zu müssen. Das hast du in Form von tollen Erlebnissen eindrucksvoll bewiesen! Die Lust aus Liebe im Einklang mit der Natur schenken uns einen gewissen Abstand zu den Einschränkungen, die Covid-19 notwendig gemacht haben!
LG. Michael

 

Antwort von Hildegard Kühne (23.04.2020)

Lieber Michael, für deinen zustimmenden und sachbezogenen Beitrag meinen Dank und du hast es auch richtig erkannt. Es wird eine neue Zeit kommen, ich hoffe nur, dass sich alle daran erinnern können, was sie versprachen. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 22.04.2020

Leider leider liebe Hildegard müssen wir im Moment auf vieles verzichten. Da die körperliche Liebe bei uns nicht mehr drin ist, muss man sich doch wundern ob die
Virusbeschränkungen ein Beisammensein überhaupt erlaubt. Ehrlich, sehr vieles ist doch übertrieben. Vor drei Wochen haben wir ein Päckchen an Freunde in Goslar geschickt. Auf der Post erhielt ich heute zwei Päckchen und zwar eins von den Freunden und auch das von uns verschickte. Duie deutsche Post hat es entweder zurückgeschickt, oder es hatte Kanada noch nicht verlassen. Wer weiss.
Gern gelesen dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Hildegard Kühne (22.04.2020)

Lieber Karl-Heinz, für deinen sehr ausführlichen Beitrag meinen Dank. Und zur Zeit ist auch manches sehr widersprüchlich. Die Menschen bestellen wegen Corona vermehrt im Internet. Den Postboden wird auch auferlegt, Sonntagsschichten einzulegen, da viele Paketsendungen liegen bleiben. Und was dein Fall betrifft, ist ja sehr hart, wenn an liebe Menschen das Paket wieder zurückkommt. Zur Zeit ist alles ein wenig übertrapaziert. Hoffentlich beruhigt sich die Lage bald und dass es sich zum normalen Leben alles hinwenden kann. Schicke herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 21.04.2020

Hildegard, ich kann's verstehn,
Liebe auf Abstand ist nicht schön.

LG Bertl.

 

Antwort von Hildegard Kühne (21.04.2020)

Lieber Bertl, danke dir und es kommen auch bessere Zeiten, grins. Liebe Grüße von Hildegard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 21.04.2020

Liebe Hildegard,

VERZICHT
ist kein beliebtes Wort.
Mit Glacéhandschuhen
fasst man ihn an...
Die meisten stören
sich daran.

Aber wenn man es
nicht ändern kann,
gelingt es leichter,
man nimmt ihn
einfach an...

(Hinweis für dich: ...sonst wäre das Leben nicht so fein)

Liebe Grüße sende ich dir
- Renate

 

Antwort von Hildegard Kühne (21.04.2020)

Liebe Renate, meinen Dank für dein aufmerksames Lesen mit deinen hinweisenden Worten. Schicke dir liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 21.04.2020

Liebe Hildegard,

nur wer mit wenig glücklich kann sein, bei dem das Glück stets verweilt...heißes so schön. Auf meiner Bank im Sonnenschein mit Blick aufs Wasser ist schon fein. Passt zu deinem schönen Gedicht.

Herzliche Grüße dir von Margit

 

Antwort von Hildegard Kühne (21.04.2020)

Liebe Margit, auch dir meinen Dank für deine lieben Worte. Wenn man die Vorgeschichte kennt, dann weiß man das kleinste Glück als etwas sehr Großes anzunehmen. Herzliche Grüße von Hildegard


Sabine Roehl (sabineroehl67t-online.de) 21.04.2020

Liebe Hildegard,

dein Gedicht gefällt mir! :-)

Sonnige Grüße - Sabine

 

Antwort von Hildegard Kühne (21.04.2020)

Liebe Sabine, danke dir für das Lesen . Herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 21.04.2020

Liebe Hildegard,
dein Gedicht passt sich zu dieser Zeit an,
Worte zum Nachdenken!
Eine kleine Radtour werde ich demnächst
Mitten in der Natur unternehmen, freu!
Liebe Morgengrüße schickt dir herzlich Gundel

 

Antwort von Hildegard Kühne (21.04.2020)

Liebe Gundel, für deine lieben Worte meinen Dank und jeder liest daraus, so wie er es will. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).