Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nachschub“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 23.04.2020

Lieber Karl-Heinz,

sehr plastisch beschrieben. Man hört den Pferdewagen über die Kopfsteinpflaster rattern.
Heitere Grüße zu dir
von Ingrid


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 22.04.2020

Lieber Karl-Heinz, deine Gedichte klingen immer wieder grandios, ergänzend und lebensecht.
So explodieren heute geschichtsträchtige Gedanken aus historischen rührseligen Ereignissen, zwischen Romantik und bitterer Corona-Realität. Das Münchener Oktoberfest ist bereits abgesagt, andere Events werden folgen. So steht der ganze Herbst sehr vage in seiner Hoffnung auf das ein-oder andere Maß, sowie Knödel und Wurst. Stattdessen sind maßvolle Regelungen zur Corona Bekämpfung einzuhalten, was manchen schon jetzt geistig verdursten und verhungern lässt.
Mit frdl. GR.Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 22.04.2020

Ich weine diesem Fest nicht nach.
Habe es in jungen Jahren erlebt,
als ich nah bei München wohnte.
Die Gaudi ist allweil dieselbe;
ich mich später davor verschonte.

Aber deine Verse sind fröhlich.
Trinkfest muss ein Mannsbild schon sein.
Auch die Dirndln schunkeln selig,
und Blasmusik lädt zum Tanze ein...

Liebe Grüße kommen zu Euch Beiden!
- Renate






Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 22.04.2020

Lieber Karl-Heinz! Dieses Jahr mûssen wir alle wohl auf Einiges verzichten aber ich denke, die Gesundheit geht vor. So wie ich in den Nachrichten gehört habe, werden die durch die Absage des Oktoberfestes viel Gelt verlieren. Mir persönlich macht es nichts, denn ich war auch noch nie dort. Dazu fehlt mir die Interesse an einem solchen Fest. Kann aber verstehen, dass bestimmt viele Menschen enttäuscht sind. Schicke euch liebe Grüsse und bleibt gesund, herzlichst Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.04.2020

Karl-Heinz, heuer ist die Show gelaufen,
man kann Bier nur mehr zuhause saufen.

LG Bertl.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 22.04.2020

Lieber Karl-Heinz,

wie schon berichtet soll in diesem Jahr das Oktoberfest wegen Corona
ausfallen. Für diejenigen, die das Oktoberfest jährlich besucht haben,
ist es ein sehr herber Schlag. Aus Sicherheitsgründen kann man es gut
nachvollziehen, so sehe ich es auch.
Sehr gerne wieder gelesen und bleibe gesund.

Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


rnyff (drnyffihotmail.com) 22.04.2020

Prima, aber ganz grosses Jammerschade. Söder hat das Oktoberfest dieses Jahr bereits abgesagt. Braucht folglich keinen Nachschub. Wir feiern zu Hause im zu Beginn stillen Kämmerlein. Herzl. Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).