Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Blütezeit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 24.04.2020

Ja, alle Jahre wieder,
blüht uns so manches wieder ...
nicht nur der weiße Flieder,
auch der Vöglein Lieder

Grüße vom Siegfrieder


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 23.04.2020

In dieser Zeit blüht uns die Natur intensiver, weil wir uns nach Positivem sehnen.
Dein Gedicht trägt dazu bei, Franz.

Es grüßt dich
Ingrid


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 23.04.2020

Plastisch und metrisch korrekt, Franz. Gern gelesen von RT. Dir liebe Grüße!


rnyff (drnyffihotmail.com) 23.04.2020

Du sagst es, man muss ganz einfach vieles auf die leichte Schulter nehmen und dafür sind Blüten bestens geeignet. Lieber Gruss Robert


Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 23.04.2020

Lieber Franz,
das Leben geht weiter, auch wenn sogar der Frühling verrückt spielt. Im Sauerland werden wir auf die Fliederblüte allerdings noch etwas warten müssen.
Liebe Grüße und bleib gesund.
Herzlichst,
Frank


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.04.2020

Lieber Franz, das Frühjahr uns mit der Blütenpracht
ringsumher erfreut und man kann sich sehen satt.

Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.04.2020

...Francesco, alles blüht;-) leider auch noch das Coronavirus.
Bleib gesund und lG, Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 23.04.2020

Lieber Franz! Von den Kirschblüten sehen wir bei uns nichts mehr. Sie sind schon abgeblüht aber die Rosen tragen noch keine Knospen. Das wird bestimmt die nächsten Tage auch kommen bei dem warmen Wetter. Geniesse deinen Tag, herzlichst Karin


Bild Leser

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 23.04.2020

Ja lieber Franz und es ist gut so, dass nunmehr die Natur wieder erwacht ist, es grünt und blüht überall und ist auch Freude für uns anzusehen.

Mit lieben Grüßen zu Dir vom Wienermädel!
Uschi


Sabine Roehl (sabineroehl67t-online.de) 23.04.2020

Lieber Franz,

wenn ich dein Gedicht lese, träume ich von der Blütezeit :-).
Dankeschön für diese schönen Zeilen.

Sonnige Grüße - Sabine


Night Sun (m.offermannt-online.de) 23.04.2020

Manchmal Franz, prescht die Natur vor, schon haben es die Rosen eilig, sich zu öffnen, während daneben noch der Frühling ausblüht. Herzlichst Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).