Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tage allein – Tage zu zweien“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Tensho (eMail-Adresse privat) 01.05.2020

Christa, Zwänge engen das Leben ein. Das ist unstrittig. Streifen wir sie ab, dann schaffen wir für das Leben eine Struktur. Sonst wird es nicht funktionieren. Wird auch die mal als Zwang empfunden?
Liebe Grüße, Bernhard

 

Antwort von Christa Astl (01.05.2020)

Lieber Bernhard, ist nicht das Strukturieren schon wieder Zwang? Man sollte loslassen, was ist letztendlich wirklich wichtig? Man kann nichts mitnehmen. Erinnerungen können ev. noch den letzten Lebensrest verschönen. Loslassen, sich fallen lassen in den Moment, das versuche ich zu leben. Danke für deine Gedanken, ein angenehmes erholsames verlängertes Wochenende wünscht dir Christa


van de Linde (guenter-vandelindet-online.de) 27.04.2020

Liebe Christa

Freiheit steht auf deinen Fahnen !!
Gut gewählte Worte, sehr gut.

Liebe Grüße Günter

 

Antwort von Christa Astl (27.04.2020)

Lieber Günter, das stimmt wohl! Morgen darf ich wieder die "freie" Luft schnuppern... Liebe Grüße in den Abend, Christa


rutari (rutariweb.de) 26.04.2020

Liebe Christa,
deine schönen und starken Zeilen hören sich an, wie eine Liebeserklärung an deine Enklave (und deine Insel)...ich glaube, du hast eine gute Mischung zwischen deinen Ketten und deren Sprengung gefunden.
Liebe Grüße und eine gute und kettenlose Woche wünscht dir
Ralf

 

Antwort von Christa Astl (26.04.2020)

Lieber Ralf, nur die richtige Mischung macht es erträglich. Die halbe Woche liege ich noch in Ketten... Danke und einen schönen Abend für euch, Christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 24.04.2020

Christa, nütze jeden Tag, wie du es gesagt hast;-) lG von Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (25.04.2020)

Danke lieber Bertl. Aktiv nützen kann man den Tag nur allein für sich, höchstens in sehr gutem Zusammenspiel mit Partner. Wochenendegrüße von Christa


Margitta (margitta.langegmx.net) 24.04.2020

Liebe Christa,

Aus deinen Versen spricht das (dein) Leben. Gern gelesen.
Ich wünsche dir - bleib gesund und heiter auf deiner Lebensleiter.

Es grüßt herzlichst
Margitta

 

Antwort von Christa Astl (25.04.2020)

Liebe Margitta, ja, MEIN Leben, ein anderes, oder ein zweites, gibt es für mich nicht. Das eigene Leben braucht gewisse Freiheit, so sehe ich es. Danke und liebe Wochenendgrüße zu dir von Christa


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 24.04.2020

So ist es gut, liebe Christa. Klasse!!!

Herzliche Grüße vom Rhein schickt dir Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (25.04.2020)

Lieber Wolfgang, richtig verstehen kann meine Worte nur, wer selber so denkt und fühlt. Danke für deine Bestätigung! Liebe Grüße ins Wochenende von Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 23.04.2020

Meine liebe Christa,

ist das ein Lied auf die Selbstbestimmung?
Es klingt sehr schön - das ist wahr...
Doch senke ich mich in die Selbstbesinnung,
würde ich 's Leben lieber teilen, fürwahr,
wenn die LIEBE allein der Grund dafür war...

Du bíst eine starke Frau geworden,
dich hat das Leben nicht lange gefragt.
Mit der Zeit konntest du dich zurückgewinnen,
deswegen ist mein Leben dem deinen sehr nah...

So empfinde ich deine Verse.

Liebe Grüße in die Nachtstunden von Renate

 

Antwort von Christa Astl (25.04.2020)

Liebe Renate, nur für sich allein kann man bewusst leben. Mit Rücksicht auf andere ist man schon im Netz gefangen. Viele Menschen aber brauchen das Alleinsein! Danke und Wochenendgrüße von Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).