Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kornblumenzeit?“ von Wolfgang Scholmanns

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wolfgang Scholmanns anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 26.04.2020

Lieber Wolfgang,

immer eine Freude all deine Fotos mit Gedichte zu betrachten.
ja, alles zu zeitig, hier wird bald der Klatschmohn blühen,
ebenso der lila Flieder.
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlich Gundel

 

Antwort von Wolfgang Scholmanns (26.04.2020)

Ja, liebe Gundel, der Flieder steht hier schon voll in Blüte und auch viele andere Pflanzen sind schon ziemlich weit. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und ganz liebe Sonntagsgrüße von Wolfgang


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.04.2020

Lieber Wolfgang,

die Natur ist leicht irretiert, denn die Temperaturen
sind nicht für den April bestimmt, das zeigt auch
dein schönes Bild.

Wünsche dir einen sonnigen Sonntag mit
lieben Grüße von Hildegard

 

Antwort von Wolfgang Scholmanns (26.04.2020)

Ja, liebe Hildegard, die Zeiten ändern sich. Liebe sonnige Grüße von Wolfgang


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.04.2020

...Wolfgang wunderschön,
doch die Erde wird sich weiterdrehn.

LG Bertl.

 

Antwort von Wolfgang Scholmanns (26.04.2020)

Wer weiß wie lange noch, Bertl. Liebe Grüße von Wolfgang


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.04.2020

Dein Gedicht schenkt einen "zweiten" Blick.
Den hast du gekonnt ins Wort getrieben.
Ins Gedächtnis hat sich das eingeschrieben,
- oder ist der Gedanke doch übertrieben?!

Als ich das Bild als erstes sah,
brach Erstaunen aus...
Früher, als ich klein noch war,
blaute sie reichlich aus.
Später wurde sie verdrängt;
etwas hat sie zu sehr beengt.
Der Anblick neben dem roten Mohn
war eine Augenweide.
Und jetzt war mir ihr frühes Vordringen
eine besondere Freude!

Liebe Grüße im Blaugewand - Renate

 

Antwort von Wolfgang Scholmanns (26.04.2020)

Ich danke dir ganz herzlich, liebe Renate. Liebe Grüße von Wolfgang


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 26.04.2020

Lieber Wolfgang, die Natur kennt sich wohl auch nicht mehr aus... Diese Trockenheit und Wärme im April treibt Pflanzen zu früh aus der Erde. Kornblumen gibt es bei uns leider nicht mehr, auch kaum Äcker. Aber auch im November fand ich mal einen blühenden Löwenzahn.

 

Antwort von Wolfgang Scholmanns (26.04.2020)

Für uns eine etwas seltsame Zeit, liebe Christa. Nichts bleibt - nur die Veränderung. Ob nun zum Vor- oder Nachteil, ich sehe zurzeit keinen Vorteil. Liebe sonnige Grüße an den Inn von, Wolfgang


Night Sun (m.offermannt-online.de) 26.04.2020

Lieber Wolfgang, der Sommer setzt immer früher seine Zeichen, Kornblumen sah ich zwar noch keine, aber Mohnblumen auf einer Verkehrsinsel mitten in der Stadt zusammen mit Färberwau und Wiesensalbei. Einen schönen Sonntag wünscht die herzlichst Inge

 

Antwort von Wolfgang Scholmanns (26.04.2020)

Ich danke dir für deinen Kommentar, liebe Inge. Wiesensalbei habe ich ach schon entdeckt. Ja, die Zeiten verschieben sich und somit auch die Bilder der Natur. Liebe sonnige Sonntagsgrüße von Wolfgang


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).