Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Keimling“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

maza (MarijaGeisslert-online.de) 28.04.2020

Liebe Margit,
darüber hab ich mir nie Gedanken gemacht, hab mich immer nur gefreut wenn überhaupt irgendwas kam. Sehr schön dein Gedicht und jetzt seh ich das auch ein bisschen anders.Liebe Grüße in deine Nacht.maria

 

Antwort von Margit Farwig (29.04.2020)

Liebe Marija, für diesen so schönen Kommentar danke ich dir sehr herzlich. Als Naturmensch schaut man etwas näher in die "Ab-Gründe". Liebe Grüße in deinen Morgen, Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 26.04.2020

Ein Keimling, der nicht sein und leben durfte , wird hier von Dir mit feinen und berührenden Versen bedichtet. Auch so bleibt er in gewogener Erinnerung und das ist doch auch schön. Idee zum Gedicht finde ich sehr gut.
Schöne Grüsse in Deinen Sonntagabend, liebe Margit.
Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (26.04.2020)

Selbst wenn wir ein Kraut zupfen, das nicht mehr hoffen kann, gehen Gedanken durch den Kopf, liebe Ingeborg, bei Menschen, die in und mit der Natur leben. Für Deinen wundervollen Kommentar danke ich Dir sehr herzlich mit lieben Grüßen in den Abend, Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.04.2020

Ein Keimling kann Mensch
oder Pflanze sein.
Im Reich seines Werdens
zu früh verblasst...
Was angelegt war
in seinem Innern,
ein gleitender Nachen
mit Würde fasst.
Nimmt sie alle mit
auf eine Reise
- ihr Lied erklingt
auf andere Weise...

Meine Gedanken zu deinem
mich sehr ansprechenden
und tiefsinnigen Gedicht, liebe
Margit.

Sonntagsgrüße sind unterwegs
- Renate

 

Antwort von Margit Farwig (26.04.2020)

Liebe Renate, dies sind natürlich auch besondere Gedanken, die ihren Nachhall haben. Aber zu deinem Gedicht kann ich nichts schreiben, bin darin nicht firm. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 26.04.2020

Liebste Margit,
ich warte auf einige Keimlinge, dass sie endlich aus der Erde hervor schauen.
Immer eine Überraschung, auch Freude, so gerade meine Gedanken.
Der Regen fehlt leider:-((((. lassen wir uns einfach überraschen!
Liebe Sonnengrüße schickt dir herzlich deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (26.04.2020)

Liebste Gundel, heute waren wir wieder am See und haben uns auf den Bänken ausgeruht, immer eine Freude, die Natur zu beobachten und in der Sonne zu sitzen. Dann wünsche ich deinen Keimlingen einen Schnellstart, sonst ist der Moment vorüber. Herzlichen Dank und liebe Grüße in deinen Abend von deiner Margit


Robert Müller (roberto_muellerbluewin.ch) 26.04.2020

Wie beim Bäcker um die Ecke. Jeden Morgen frische Brötchen. Ich weiss, die grossen Maler in Italien hatten in früheren Jahrhunderten alle ihre Malschulen. Warum soll es heute in unseren Gegenden nicht Dichterschulen geben, wo Tag und Nacht am Fliessband produziert wird. Ich lerne auf allen Ebenen!
Alles Liebe Roberto

 

Antwort von Margit Farwig (26.04.2020)

Ich denke, hier kann man auch schon viel lernen, wie wir alle es tun. Ich kann aber nicht für jedes Gedicht eine Urkunde bekommen, der Applaus reicht mir schon. Herzlich Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).