Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Mundschutz“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Musilump23 (eMail-Adresse privat) 27.04.2020

Lieber Franz, gesellschaftliche Aktivitäten sind durch die Corona-Krise nahezu alle eingestellt und selbst das Einkaufen wird mit einer Maske im Gesicht zu einer großen Herausforderung. So wird der Alltag fast zu einem Maskenball-Erlebnis. Aus ironischer Sicht wird gar manche Charaktermaske transparent!
Mit frdl.GR. Karl-Heinz


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 27.04.2020

Lieber DIY-Maskenschützer Franz...
D er allzu liebe Staat verdonnert uns ab heut zur Maskenpflicht
E ine (selbstgenähte) Alltagsmaske schützt dich so gut wie nicht
M eine wahrlich knappen allzu satierische Fragen dazu:
U mgangston- Null? Mitnichten- Fr. Merkel alles Schmu?
T odschick, na und? Bin als Schwabendichter ja ganz undicht ;-)))
---->>>
Bin Revoluzzer...und trag die Guy Fawkes-Maske
aus Protest...wenn man mich DAS läßt!!!
Hustenfreie und schmunzelnde Morgengrüße
aus dem Ländle vom Spezl Jürgen


Bild Leser

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 26.04.2020

Lieber Franz,

es wird auf die Diszipliniertheit eines jeden Einzelnen wohl ankommen, um auch diese Zeit in welcher Form auch immer zu überstehen.

Liebe Grüße und schönen Abend, Uschi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 26.04.2020

Lieber Franz,

In Coronastadt ist Maskenball,
die Nasen sind verdeckt.
Diesen Anblick auf jeden Fall
hat manches Kind erschreckt.

Jedoch nach diesem Maskenball
kommt diese Maske runter
und lustig singen sie dann all
und werden wieder munter.

Sie freuen sich auf keinen Fall
auf den nächsten Maskenball.

Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.04.2020

In dieser Zeit halte ich es auch richtig, einen Mundschutz zu tragen.
Selbst genäht trage ich ihn zum Einkaufen und möchte mich schützen.

Lieber Franz, dir einen sonnigen Sonntag mit
lieben Grüße von Hildegard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.04.2020

...ja Francesco, der Maskenball ist voll im Gange.
LG Bertolucci.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.04.2020

Rein als Schutzmaßnahme ich das betrachte.
Nase- und Mundfreiheit ich lieber achte...
Doch im Moment ist mir wohler dabei,
wenn diese bedeckt sind und nicht frei.
Der Spuk geht auch wieder vorbei (hoffe ich!)

Grüße in den Soinntag von Renate


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 26.04.2020

Leider kann solch ein Mundschutz die Mitmenschen
nicht vor allem schützen, was aus einem Mund kommt.
Grinsgruß vom Siegfried

Ich bin gespannt, wann die Bundesliga
mit der Maskenball-Saison startet.


rnyff (drnyffihotmail.com) 26.04.2020

Wenn einer recht viel Scheiss erzählt,
Ist Mundschutz zu empfehlen.
Doch damit hat man falsch gewählt,
Man muss sich davon stehlen.

 

Antwort von Franz Bischoff (26.04.2020)

Hallo Robert, Dir einen wundervollen Tag als Wunsch! Dem Mundschutz bezogen muss ich sagen, dass ich diesen nur im vorgeschriebenen Bereich anziehen werde. Zuweilen bin ich froh, wenn Mitmenschen die hustend in meiner Nähe stehen einen tragen, selbstverständlich passt auch mir nicht alles und wenn wie in Sachsen – Anhalt Kinder ab 2 Jahre einen Mundschutz tragen, dies ist schon ein Hammer! Da wir nur sehr selten diesen tragen, da kommen wir gut damit klar und ich denke, diese Zeit überstehen wir auch! Wie gesagt, jeder hat eine eigene Meinung zu diesem und ich respektiere dies! Ich persönlich, finde dies zu oft im Alltag richtig! Doch Dir mein Dank Robert für den Kommentar und Wünsche der Gesundheit bezogen. Franz


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 26.04.2020

Lieber Franz! Ich trage schon seit einer gewissen Zeit Mundschutz, den ich selber genäht habe. Auch Handschuhe habe ich an, die ich entsorge, wenn ich ein Geschäft wieder verlassen habe. Wenn jeder sich daran halten würde, hätten wir weniger Betroffene von Corona. Einen schönen Sonntag, bei uns regnet es aber das tut der Natur gut, die am Austrocknen ist, herzlichst Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).