Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zarte Sinfonie“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 30.04.2020

Liebe Margit,
das letzte Licht in der Dunkelheit und die zarte Sinfonie, die auch noch verwehrt worden ist, so bin ich momentan auch gestimmt. Da fühlt man sich schon wie im Trance. Ich darf gar nicht daran denken, dass bis Ende August alle Konzerte abgesagt sind. Für meine Frau findet heute die 14-tägige Quarantäne endlich ein Ende, die ihr noch während der Reha auferlegt worden war. Aber die zarte Melodie bleibt zumindest im Herzen erhalten. Sehr gute Poesie, die mich zutiefst berührt hat!
LG. Michael

 

Antwort von Margit Farwig (30.04.2020)

Lieber Michael, das berührt mich natürlich sehr. Schön, dass es bei der zarten Melodie im Herzen bleibt. Deiner lieben Frau wünsche ich weiterhin nur Gesundheit, wenn sie auch noch Corona aushalten musste. Hoffentlich endet bald die Seuche und ein normaler Tag kann beginnen. Dauert wohl noch. Wenn nicht immer kommentiert wird, ist manchmal so. Dir danke ich ganz herzlich mit lieben Grüßen von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 29.04.2020

Einfühlsam und eingängig wirken Deine besinnlichen Verse und deren Sprachmelodie, ein wenig melancholisch von Vergänglichkeit sprechend und viellt auch darüber hinaus weisend..., findet mit lb.Gruss, Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (29.04.2020)

Deine Zeilen gehen dahin, liebe Ingeborg, wo sie vielleicht hin sollten, aber das Hinausweisende geht den Weg in zarte Melodie. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 28.04.2020

Liebe Margit,

entschuldeige bitte, deine wundervollen Zeilen
erinnern mich an das letzte Abendmahl.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (28.04.2020)

Mein Gott, liebe Hildegard, du liegst voll daneben. Zarte Sinfonie hat einen himmlischen Klang. Entschuldige bitte, dass ich dich so erschreckt habe, ich kann nicht anders...lach Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


rnyff (drnyffihotmail.com) 28.04.2020

Du munterst mich immer wieder auf. Es gibt hier noch Dichterinnen, die in echter feiner Poesie Gedichte vollbringen. Herzlich Robert

 

Antwort von Margit Farwig (28.04.2020)

Hörst Du mein heimliches Grinsen...LG Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).