Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Es lebe hoch die Steiermark“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ode“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 30.04.2020

Lieber Adalbert,
die große Freiheit der wunderschönen Welt der Berge entschädigt schön für das, was die Realität zurzeit uns bietet. Ein wunderschönes Gedicht und dazu das passende Foto zu deiner steyerischen Heimat!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.04.2020)

...stimmt Michael, die Schönheiten der Natur entschädigen uns für vieles. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 29.04.2020

Hallo Bertl,

obs in den Bergen, obs am Meer
Orte stets zum Wiederkehr.
Lebt man dort im eignen Haus
fährt man von dort auch mal raus.
Immer wieder lockt die Ferne
nach Haus kommt man immer gerne.
Schön dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Adalbert Nagele (30.04.2020)

...danke Karl-Heinz, dein Verserl untermalt das Ganze noch wunderbar. Leider sind die Grenzen geschlossen und mit dem Meer wird es vorerst nichts. GN8 und lG, Bertl.


maza (MarijaGeisslert-online.de) 29.04.2020

Bertl, die Steiermark muss wunderschön sein, ich denke ich werde dich mal besuchen und wir ziehn gemeinsam los, du kannst mir alles zeigen, und dein Hosenbund wird auch wieder weiter, ich gebe keine Ruh bis ich ganz viel gesehen und erfahren habe.lgmaria

 

Antwort von Adalbert Nagele (29.04.2020)

...Maria, das ist eine glänzende Idee;-))) die Steiermark hat viel zu bieten und ich als Ursteirer noch viel mehr. Bleib gesund und lG, Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 29.04.2020

Heimatverbundenheit und Deine Freude, dort zu sein, Bertl, daran lassen diese schönen Verse mitsamt dem prima Foto , Lesende aufs Schönste teilhaben.
LG Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (29.04.2020)

...Ingeborg, manche möchte ja auch wissen, wo man zuhause ist. Merci und glG, Bertl.


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 28.04.2020

Ja, lieber Bertl, wenn am Hohen Dachstein
nur noch knapp 5 Meter zum 3000er fehlen,
kann ich verstehen, dass Du die Steiermark
noch ein bisschen höher-leben lassen willst.
Grinsgrüße vom Siegfried

 

Antwort von Adalbert Nagele (29.04.2020)

...das ist wieder einmal typisch Siegfried; aber schön dass du dich für die Steiermark interessiert hast. Hochgepriesen sei mein Land, immer mehr ist es bekannt! LG Bertl.


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 28.04.2020

Lieber Eisenerz-Gipfel-Bezwinger Bertl....
Deine Leidenschaft
statt locker reimend zu wandeln
Auch extrem hoch zu kraxeln....(um oben
mit den "Göttern anzubandeln!)
Zum Glück bist du stets heil runtergekommen
(bei mir wär vor lauter Angst alles verschwommen!)
Herzl. Schmunzelgrüße
in die abendliche Steiermark
vom Schwaben (flachland) Freund Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...Jürgen, mei Leidenschoft wor hoit is Kraxln, deine is sicherlich wohl nur is Schnacksln. Hat mich sehr gefreut, mein Flachlandfreund; wenn Corona vorbei is, daun kumst amoi, do wer i dir die Angst scho austreib'n. LG, dein Alpinese Bertl.


Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 28.04.2020

Hallo Bertl.

Das ist aber ein schönes Foto! Und jeder, der Natur liebt, ist in diesen Zeiten besser dran.

Herzlichst,
Frank

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...Frank, das mein ich auch; da gibt es keine Zeit zu verlieren; so oft wie möglich raus aus dem Haus! Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 28.04.2020

Lieber Bertl,

dein schönes Gedicht mit deiner so wunderbaren Gegend
geben sich die Hand; da musst du einfach die Natur genießen
und kannst schauen nach dem Sprießen.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...ja Hildegard, mir scheint, zur Zeit lebt man noch bewusster als sonst. GlG von Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 28.04.2020

Schöne Gegend und ansprechendes Gedicht. Doch ich hätte Angst, hinter jedem Gebüsch lauert vielleicht Corona. Besonders soll man nicht an Frühlingsblumen riechen, dafür trägt man doch eine Maske. Sei vorsichtig! LG Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

Ha-ha, du Witzbold;-) wo ich bin, da ist alles clean. Da wurde vom Flugzeug aus alles desinfiziert. Robert, sei du lieber wachsam, dass euch nicht das Desinfektionsmittel ausgeht, weil Trump es allerorts verwendet. *Lach* LG zu dir in die Schweiz von Alm-Öhi Bertl.


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 28.04.2020

Lieber Bertl,
Du bist wirklich "ein schöner Mann"!!!! Und mit Deinen Bergen im Hintergrund sieht alle so friedlich aus. Wir möchten gerne spazieren gehen, aber heute ist"Scheisswetter"!!!!!!!!
Im Moment ist alle blöd. Man kann nirgendwo hingehen(ausser Wald) und keine Leute können einen besuchen, ganz schön doooooooof!
einkaufen geht für uns Alten auch nicht. Fred weiss schon nicht mehr was er tun soll. Er sagt, dass er nicht immer nur lesen kann.Wir freuen uns, dass wir unsere Mauzis haben. Die sind wirklich "süss".
Ganz herzliche Grüsse aus dem "verschlossenen "Frankreich Wally und Fred Bleib gesund!!!!!

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...Wally, wie heißt es doch so schön: Alles was schöner ist als ein Affe, das ist kein Mann. *Lach* Ihr werdet sehen, es kommen auch für euch wieder bessere Zeiten und ein Glück, dass ihr die Mauzis habt, die bringen sicher etwas Abwechslung und Schwung ins Haus. Merci, bleibt gesund und lG, Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 28.04.2020

Lieber Bertl! Wie schön muss es bei euch sein und du siehst so zufrieden aus. Ich denke, wenn man dort unterwegs ist, vergisst man alles andere auf dieser Welt. Auch ich liebe die Berge aber solche hohen haben wir nicht. Schicke dir liebe Grüsse, Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...Karin, ich bin in den Bergen aufgewachsen und auf dem Gipfel am Bild hinter mir war ich schon vier mal. Beim Aufstieg überwindet man einen Höhenunterschied von mehr als 1000 Meter. Einmal war ich mit Firngleitern oben und so ersparte ich mir den Abstieg. Das Faszinierende an den Bergen ist auch das Wasser, wenn man von Quellen, Bächen und manchmal auch Seen umgeben ist; und von der Vielzahl verschiedenster Blumen und Tieren gar nicht zu sprechen. LG Bertl.


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 28.04.2020

Toll geschrieben und ein herrliches Foto, Bertl.

Liebe Grüße von Wolfgang

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...danke Wolfgang, in diesen Zeiten hat man viel Zeit zum Grübeln. LG Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 28.04.2020

Lieber Spezl Don Bertolucci. Die Steiermark gehört unbestritten zu einer traumhaft schönen Region von Österreich und ist eine Kostbarkeit, die ich kenne und liebe! Auch die Landeshymne Steiermark gefällt mir sehr, so wie diese aus dem Bayernland! Don Bertolucci, mit Vernunft werden wir diese Zeit überstehen und vor allem, mit Liebe zu unserer Heimat! Viele liebe Grüße und Wünsche Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.04.2020)

...Don Francesco, seien wir froh, dass wir in so schönen Landschaften leben. Nach der Coronakrise steht einem Besuch nichts mehr im Wege. Bleibt gesund und lG, Bertolucci.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).