Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Du, mein Alles - Schluss“ von Robert Müller

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Müller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Familie“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 29.04.2020

Drei Jahre - eine lange Zeit, um nachzudenken. Sie können, werden ihn verändern. Doch in welche Richtung? Viel wird vom Einfluss der anderen Anstaltsbewohner abhängen.
Außenstehende können nur hoffen!
Grüße von Christa


rnyff (drnyffihotmail.com) 29.04.2020

Viel Arbeit hast Du Dir gemacht für diesen unverbesserlichen Raufbold, aber gut und fast glaubwürdig zusammengefasst.
Carlos dieser Tugendbold
Mit dem Namen Carlos grollt
Brian heisse er seit Kind
Wer `s nicht sagt, kriegt auf den Grind
LG Robert


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 29.04.2020

Hohes Gericht, sehen Sie sich bitte veranlasst, Ihren Friedensrichter Don Roberto, zu öffentlichen Kommentaren zu bewegen. Er bekennt sich zu uns, dem Forum, nimmt sich aber die Extrawurst (auch holt er täglich frische Brötchen) heraus, uns zuhause mit seinen Kommentaren zu "beglücken". Vor dem Gesetz sind wir alle gleich, genau wie die Hundehalterin am See mir gestern sagte, sie ließ den Hund frei laufen, ich kenne den und den hier, die kennen mich und meinen Hund. Da meinte ich ich kenne den Kaiser von China und der kennt meine Großmutter, doch die will ihn nicht kennen, warum, weil er das Pozellan-Syndrom hat, was ist das, ja, der hat nicht alle Tassen im Schrank... Schmunzelgrüße, Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).