Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„(Wechsel)WIND“ von Mark Widmaier

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Mark Widmaier anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

FrankieBeck (beckerfrank70web.de) 04.05.2020

Ja, so ist das mit dem Wind, Mark. Stürmisch und wechselhaft, einfach unberechenbar. Wie so manche Frau ;-)
LG frankie


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 01.05.2020

Mark,du kleiner Wirbelwind,
bist schnell unterwegs bestimmt,
bist ein Eldorado,
wennst nicht anwächst zum Tornado.

LG aus der Steiermark bei mäßigem Wind,
Adalbert.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 01.05.2020

Lieber Mark,

der Wind kommt so leise geschlichen und
entpuppt sich dann als Sturm und
windet sich um alles wie ein Wurm.

Sehr interessant deine Zeilen und
gefallen mir sehr.

Schicke dir herzliche Maiengrüße von Hildegard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 01.05.2020

Starker WIND aus Deinem Winkel, mal kann er lesen und mal wieder nicht. Doch liegt ein Säuseln nicht im Fahrtwind Dein, hier rauscht der stärkste Wind ins Forum rein, lieber Mark. Echt stark!

Herzliche Maiengrüße, Margit

 

Antwort von Mark Widmaier (01.05.2020)

Vielen herzlichen Dank, liebe Margit, für diese beflügelnde Bewertung. Freue mich riesig darüber.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.05.2020

Der Wind mit seinen Temperamenten
gibt uns immer mal was zu denken...
Wäre er aber nicht, wäre das fatal.
Die Natur braucht ihn allemal...

Als Metapher auch bestens geeignet
und Sinn-Sprüchen sehr zugeneiget,
hat er dort auch seinen Platz:
der Wind ist schon ein besonderer Schatz!

Und du gabst ihm mit deinem vergleichenden Gedicht
zusätzlich einen interessanten Sonderplatz!

Liebe Maiengrüße von einer "nassen Wiese"
- Renate


 

Antwort von Mark Widmaier (01.05.2020)

Herzlichen Dank ,liebe Renate, für Deinen herrlichen Reimkommentar. Toll.


Bild Leser

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 01.05.2020

Der Wind der Wind das himmlische Kind.
Lieber Mark,
manchmal kommt er gerade recht, wechselt ift das Gesicht,
wenn er stark von vorne kommt, dann lieben wir ihn nicht.
Der Wind kommt oft nicht allein, bringt Regen oder Sonnenschein,
grad so wie im Wechselspiel des Lebens.

Herzliche Grüße aus dem regnerischen Stade, Sonja

 

Antwort von Mark Widmaier (01.05.2020)

Ja, liebe Sonja, manchmal ist der Wind ein himmlisches Kind (und Geschenk)...manchmal auch eine fürchterliche Naturgewalt. Vielen herzlichen Dank für Deinen treffenden und netten Kommentar.


Momo2 (mohrmomoweb.de) 01.05.2020

Fürwahr, der Wind wechselt oft die Richtung, wie manch anderer seine Meinung. Nur, dass es der Wind nicht aus Opportunismus heraus macht. Sehr gut erkannt und gelungen alle Facetten dieser Naturgewalt wiedergegeben.
Lieben Gruß Momo

 

Antwort von Mark Widmaier (01.05.2020)

Vielen Dank, liebe Momo, Dein Kommentar ist sehr treffend und gefällt mir richtig gut.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).