Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Verschwörungstheorien“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

maza (MarijaGeisslert-online.de) 07.05.2020

Franz, ja wir haben nur ein Leben, da hat wohl einer oder jemand sich kein Kopf gemacht, da eben nur Geld und Profit zählt, können wir uns alles ausmalen, ob wir je die Wahrheit erfahren?Lgmaria


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 03.05.2020

Gott gab den Menschen den Verstand.
Doch nahmen sie dann überhand.
Er konnt damals nicht ahnen - vielleicht -
der Verstand niemals für alle reicht.
Grinsgruß vom Siegfried


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 03.05.2020

Franz, wenn die Corona-Nachrichten im Kopf einmal gekratzt haben, dann lassen sie nicht mehr locker! So kann ich deine Sorgen am frühen Morgen verstehen. Ich frage mal so salopp: Wie oft ist dir das Virus schon verdächtig und gefährlich begegnet? Mir jedenfalls noch nicht.
Viele lassen auf Teufel komm raus Botschaften auf sich einschlagen, ohne sie sorgsam zu bewerten und zu hinterfragen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Bild Leser

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 03.05.2020

Lieber Franz,

ich stimme dir zu: wir haben nur ein Leben!
Deine Empörung kann ich sehr gut verstehen.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du und deine Lieben, gesund, die Krise überstehen.
Liebe Grüße, Ramona


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.05.2020

Lieber Franz,
dieser Tanz gefällt uns nicht...
Man könnte denken, auch die
VERNUNFT
erreicht bald ihre Grenzen...
Ins NORMALE
drängt der Mensch zurück.
Hat er dabei wirklich alles im Blick?
Was manche als "übertrieben" erachten,
gilt es schon sehr genau zu betrachten...
Einen RÜCKFALL würden wir
noch schwerer verkraften:
auf "Alle Reserven" ist deshalb zu achten.

Liebe Sonntagsgrüße sendet dir Renate


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.05.2020

...ganz richtig Francesco, man lebt nur einmal;
so stimmt's auch nicht, wenn man sagt, einmal ist keinmal.
LG Bertolucci.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).