Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nach seinem Bild“ von Frank Guelden

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 08.05.2020

...Frank, mit Humor fängt der Tag schon mal gut an.
LG Bertl.

 

Antwort von Frank Guelden (08.05.2020)

Lieber Bertl, das ist wahr. Leider schwanken meine Stimmungen aber oft; das war aber auch vor Corona schon so. Liebe Grüße, Frank


maza (MarijaGeisslert-online.de) 07.05.2020

Lieber Frank,schön wie du deinen Tag mit Kleinen Dingen retten kannst,
weist du so manch große Idee wurde schon am stillen Örtchen geboren,
Also warum sollte man nicht auch neue Entdeckungen machen, die einem auch noch gute Laune geben.
Herrlich deine Zeilen.Ganz liebe Grüße dir.maria

 

Antwort von Frank Guelden (07.05.2020)

Liebe Maria, da wird man nicht nur älter mit allem was da so zugehört, was man früher nicht einmal im Ansatz in Betracht gezogen hat und dann auch noch dieses eingespahnte und abgemerkelte Coronadings. Und Hurra! Die Totgeglaubten leben länger. Ich verstehe ja die Abstandsregelungen und Vorsichtsmaßnahmen; wobei die Maskenpflicht für mich einfach nicht sinnvoll erscheint: Wer Corona hat, wird auch die Maske kontaminieren; so steril, wie von oben gefordert, läuft das eben nicht. Und wenn die Maske Probleme macht, funktioniert das auch mit dem Abstand nicht mehr. So schön es auch wäre, man kann sich und andere nur bedingt schützen. Und vor lauter Vorsicht alles andere kaputtmachen? Ich denke einfach, daß die Welt so langsam, aber unausweichlich kein Ort mehr sein wird, an dem man leben mag, oder kann. Und mit solchen Gedanken fällt es mir oft schwer, das beste aus der Situation zu machen. Herzlichst, Frank


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 06.05.2020

Lieber Frank,

die morgendliche Sitzung kommt gewiss,
wenns auch erst am Abend ist.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Frank Guelden (07.05.2020)

Lieber Karl-Heinz, Du kennst das sicher auch, wenn Du mit dem linken Fuß aufstehst, dann stört alles und Gott und die Welt. Und wenn Dir dann aber klar wird, daß alles bei einem selbst anfängt, sieht die Welt auf einmal ganz anders aus und wenn es mit Galgenhumor ist, weil ja hier und da so einiges weh tun kann, wenn man älter wird. Und wie ich dieses "identic man" gesehen habe, mußte ich grinsen. Liebe Grüße, Frank


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 06.05.2020

Lieber Frank, oft sind es die kleinen Dinge, die wie das Zünglein an der Waage, nach einer Seite ausschlagen. Und schön, wenn es zum fröhlichen Tag gelingt.
Ich wünsche dir, er bleibt auch so!
Liebe Grüße von
Christa.

 

Antwort von Frank Guelden (07.05.2020)

Liebe Christa, ja, genau so! Da tat hier und da und dort was weh und ich hatte grottenschlechte Laune. Ich sitz also so auf dem stillen Örtchen und sehe dieses bescheuerte Label "identic man". Da mußte ich dann grinsen und ja, der Tag ist super gelaufen. Liebe Grüße, Frank


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 06.05.2020

Schon lustig,
was Mann-chmal in Männer-Unterhosen steckt.
Aber lieber ein IDENTIC MAN
als nur so ein KLEINer CALVIN.
Grinsgruß vom Siegfried

 

Antwort von Frank Guelden (06.05.2020)

Lieber Siegfried, und so langsam fange ich an zu glauben, daß David Goliath mit einer Corona-Maske bezwungen hat... Aber egal: "Sei identisch und lebe authentisch." Auf jeden Fall hat mein Grinsen mir heute geholfen und das verdanke ich einzig und allein dem richtigen Label auf meiner Hose und nicht dem "Kleinen Calvin" und auch nicht "Dolce Banana". Grinsgruß zurück, herzlichst, Frank


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 06.05.2020

Ja, lieber Frank, so begann der Tag!
Dein plötzliches Auflachen die Tages-Stimmung barg...
Identisch das, was man gerade liest und tut,
brachtest du humorvoll unter einen Hut!
Vielleicht hast du dann auch gleich entschieden:
mal ein frisches Ei in die Pfanne "biegen"
- mein Frühstück, am Morgen, exakt Punkt Sieben...

Humorvolle Grüße sendet dir Renate




 

Antwort von Frank Guelden (06.05.2020)

Liebe Renate, manchmal ist der Segen eben nicht "oben" zu finden. Und seit der Pabst damals seine Friedenstauben losgelassen hat liebe ich Möwen und Krähen noch mehr als vorher. Liebe Grüße, Frank


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).