Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DIE ZEIGER DER UHREN“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 09.05.2020

Liebe Marlene,

solange die Uhr des Lebens tickt geht es uns gut. Als Kind las ich einmal einen Spruch an einer alten Wanduhr. Diesen Spruch habe ich niemals vergessen.
Da stand: EINE DIESER STUNDEN WIRD DEINE LETZTE SEIN:
Sehr gut dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Marlene Remen (11.05.2020)

Lieber Karl-Heinz, ich danke dir für deine lieben Worte. Es ist gut, daß wir es nicht wissen, wann diese Stunde kommt, wann auch immer. Liebe Grüße dir und deiner lieben Frau von Marlene


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 08.05.2020

...Marlene, die Zeitmaschine läuft, da gibt es kein Erbarmen.
LG Bertl.

 

Antwort von Marlene Remen (11.05.2020)

Lieber Bertl, danke dir für die zustimmenden Worte, ja, die Zeit bleibt leider nicht stehn. Liebe Grüße dir von Marlene


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 07.05.2020

Liebe Marlene,
da denke ich an einen Schlager:
Halt die Welt an, stopp die Zeiger der Uhren....
trotzdem eilt unsere Zeit rasant weiter,
ob in Freud oder in Leid.
Alles Liebe für dich, herzlichst Gundel

 

Antwort von Marlene Remen (08.05.2020)

Liebe Gundel, ich danke dir für die lieben und zustimmenden Worte. Liebe Grüße dir von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).