Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Malen oder Schreiben“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild Leser

KarinKlara06 (karin.ogonline.de) 12.05.2020

Sehr schönes nachfühlbares Gedicht und Bild dazu
sehr treffend. Wer möchte nicht gern ein Maler sein,
schöne Augenblicke festzuhalten.
Herzliche Grüße aus dem Südharz
Karin

 

Antwort von Christa Astl (12.05.2020)

Hallo liebe Karin, schön, dich hier kennen zu lernen. Es würde mich schon jucken, wieder zu malen, aber nach so langen Jahren aus der Übung gekommen, war der erste neue Versuch einfach frustrierend, also lasse ich es lieber. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße aus Tirol. (in den Harz hat mich mein Urlaub auch schon geführt...) Christa


Margitta (margitta.langegmx.net) 09.05.2020

Liebe Christa,

gefühlvoll hat du deine Sehnsucht nach deiner Insel zu Papier gebracht.
Ich kann sie gut verstehen! Wunderbar finde ich den Vergleich das Malen auf
Papier und das Malen mit Worten. Es ist dir wieder sehr gelungen uns mit
auf die Reise zu nehmen. Danke dafür!

Grüße die von Herzen kommen
Margitta

 

Antwort von Christa Astl (09.05.2020)

Liebe Margitta, eigentlich wäre ich jetzt dort, könnte neue Gedichte schreiben oder vielleicht auch selber malen, (habe es früher auch). So bleibt die Sehnsucht und das Warten, wie auch bei dir .... Ganz liebe Grüße in einen schönen Sonntag sendet dir Christa


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 08.05.2020

Gut vereinbar, Farben und Worte, liebe Christa.
Das Gedicht gefällt mir.

Herzliche Grüße von Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (08.05.2020)

Danke lieber Wolfgang, Hiddensee war jahrelang Treffpunkt der Künstler, besonders der Maler. Gerne säße ich jetzt auch an dem Platz... Liebe Grüße in den Abend, Christa


Norika (NoraMarquardtgmx.net) 08.05.2020

Liebe Christa... Dankeschön für die wundervollen Zeilen.
Liebe Grüße von Nora

 

Antwort von Christa Astl (08.05.2020)

Liebe Nora, Urlaubserinnerungen an Hiddensee Hochuferweg vor 2 Jahren... Normalerweise wäre ich jetzt auch dort... Danke und liebe Grüße durch die Nacht zu dir von Christa


rutari (rutariweb.de) 07.05.2020

Liebe Christa,
vielen Dank für dein stimmungsvoll ververstes Bild - ich glaube, besser kann man einen solchen Moment nicht einfangen!
....und da kommt auch wieder deine Sehnsucht durch?
Liebe Grüße aus dem sonnigen OWL sendet dir
Ralf

 

Antwort von Christa Astl (08.05.2020)

Lieber Ralf, gerne hätte ich mich mit dem Maler nterhalten, doch er war so vertieft, dass ihm meine Störung sicher nicht recht gewesen wäre. (Urlaub 2017, auch um diese Zeit) Danke und liebe Grüße nach OWL von Christa


Robert Müller (roberto_muellerbluewin.ch) 07.05.2020

-eine Viertelstunde habe ich deine beiden letzten 4-er Grüppchen auf mich wirken lassen und die Gedanken kommen und wieder gehen lassen und mich dazwischen gefragt, wo war ich vor gut 4 Wochen und wo bin ich heute. Ich habe auch noch einen Vers, den ich noch bringen werde und der davon handelt, dass ich die Welt in Worten male, aber meine Welt sieht ganz, ganz anders aus. Schliesslich sage ich aus Selbstschutz, ohne meine Art Verse zu Papier zu bringen, wäre ich nicht hier bei euch angekommen. Es ist interessant, dass bei mir in der Malerei die Bonnars, Sisley, Monets, Renoirs zuerst kommen, und dann lange niemand sonst, und in der Musik sind es Beethoven, Bruckner, Mahler und Strauss. Ein Fauré, Ravel, Debussy haben es bei mir sehr schwer. Ich freue mich auf deine nächsten Pinselstriche.
Roberto

 

Antwort von Christa Astl (08.05.2020)

Lieber Roberto, ich hatte meine Farben auch dabei, kann mich aber nicht überwinden wieder mit Malen anzufangen, mit Worten zu malen tue ich mir derzeit leichter. Es ist doch schön, dass du auch in unsrer Mitte bist! Von den Malern liebe ich besonders Vincent van Gogh, bei den Musikern Tschaikowski, und da am meisten die Pathetique, aber auch Mozart, Haydn, in letzter Zeit konnte ich mich sogar für Wagner (Ring) begeistern. Danke für deinen Kommentar und liebe Nachtgrüße, Christa


Bild Leser

Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 07.05.2020

Hallo Christa

Ich hätte ihn auch nicht gestört.
Gefühlvolle , wunderbare Zeilen
die mich sehr berührt haben.
Danke dafür.
Lieben Gruß Heike

 

Antwort von Christa Astl (08.05.2020)

Liebe Heike, interesiert hätte mich sein Bild schon, aber da er so versteckt saß, wollte er sicher ungestört bleiben. Danke und liebe Grüße durch die Nacht, Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.05.2020


Mit hoher Sensibilität geschildert,
mit Worten hast du dein Fühlen bebildert...
Keinen "Einbruch" wolltest du dir erlauben.
In solchen Momenten öffnet Silentium die Augen...

Liebe Grüße sende ich dir - Renate

 

Antwort von Christa Astl (08.05.2020)

Liebe Renate, ich habe zwar auch immer die Farben dabei, wagte aber nie, sie anzuwenden, es gibt viele viel bessere. Danke und liebe Grüße durch die Nacht, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).