Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sturm“ von Ralph Bruse

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ralph Bruse anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Horst Werner (horst.brackergmx.de) 12.05.2020

Hallo Ralph!
So kann nur ein Norddeutscher schreiben, der das Meer kennt!
Es ist eine erfrischende Prosa, wie ich sie auch gerne schreibe!
Lyrik, schön und gut, irgendwann wird sie langweilig.
Ein neues Schriftbild muss her!
Schreib weiter so!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Ralph Bruse (12.05.2020)

stimmt, Horst-Werner...Manchmal passen Urgewalten in kein Reim - oder Lyrikschema. Dann muss mehr Platz her und es wird Prosa, oder halt Kurzerzählung daraus. Danke für Deine Zeit und die prima Rückmeldung! Sei gegrüßt von Ralph


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.05.2020

...Ralph, diesen wilden Sturm hast du sehr anschaulich erzählt.
Solche Naturgewalten lassen die stärksten Männer erzittern und es ist besser am sicheren Land zu sein.
Sehr beeindruckend deine Geschichte, gern gelesen,
gn8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Ralph Bruse (10.05.2020)

An der Küste schlagen kleine bis große Gewalten manchmal von Minute auf Minute zu...Total beeindruckend, aber manchmal ist´s echt besser, beizeiten die Fliege zu machen - da hast Du völlig Recht. Merci für deine Zeit und das dicke Lob! Sei gegrüßt von Ralph


Bild Leser

Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 09.05.2020

Die Gewalt der Natur hast du so lebendig geschrieben, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte
mittendrin im Sturm zu sein!
Echt super !!
liebe stürmische Grüße Heike

 

Antwort von Ralph Bruse (09.05.2020)

na denn...Gummistiefel und Sturmkappe auf, Heike. Los, gehts, zum nächsten Orkan. Danke für deine Zeit und das prima Lob! (die Rubrik ist natürlich leicht verkehrt. War bewusst so gewollt, weil Geschichten im richtigen Abteil oft auch im ´Sturm absaufen´. Wer etwas Frechheit verträgt, drückt denn auch mal ein Auge zu, denk ich mal so...) Tschüssikowski Ralph


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 09.05.2020

Ein brausendes Naturkonzert erster Klasse, Ralph.
Ein echter Bruse eben!!

Grüße in ein friedliches Wochenende
schickt dir Ingrid

 

Antwort von Ralph Bruse (09.05.2020)

Hab da schon einiges Brausen und Fliegen lassen - stimmt, Ingrid. Solange wir beide nicht durch die Lüfte sausen ( gut, manchmal stürmen wir auch himmelwärts...na und!) ist´ s gut. Vielen Dank für deine schöne Rückmeldung! Komm gut in den Abend und mach ihn Dir gemütlich. tschüß Ralph


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 09.05.2020

eine Wucht wie der Sturm hat deine packende Kurzgeschichte, lieber Ralph. Die Möwe, die sterben musste, obwohl sie leben wollte und die Alten, Liebenden ( warum denke ich eigentlich, dass es Alte sind?) sterben, weil sie es wollen. Gemeinsam gehen. All das steckt in dem Sturm, der mächtiger ist als alles, was Menschen könnten.
Geschwelgt in deinen Zeilen , den gekonnten Worten und der Szenerie mit LG von Monika

 

Antwort von Ralph Bruse (09.05.2020)

bist - glaub ich - ja auch Nordseefan, Moni. Jedenfalls danke für dein Mitgehen und den super Kommi, der mich schon ziemlich verlegen macht. Bleib munter und sei gegrüßt von Ralph


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 09.05.2020

Hallo Ralph, man hat das Gefühl als würde man mitten im Geschehen stehen! Wahrlich sehr gut beschrieben und Naturgewalten sind eine Macht für sich! Grüße Franz

 

Antwort von Ralph Bruse (09.05.2020)

Dann hat´s sich auch für mich gelohnt, wenn ich soviele ´Bilder´ zu Dir bringen konnte, Franz. Vielen Dank! Bleib fit und munter. Grüße schickt Ralph


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).