Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DAS SCHÖNSTE WORT“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Muttertag“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.05.2020

Marlene, dieses Wort entschädigt für die Müh und Plag,
das Kind zeigt ehrlich, wie's dich liebt, verehrt und immer mag.

LG Bertl.

 

Antwort von Marlene Remen (11.05.2020)

Lieber Bert, dankeschön für deine so lieben Worte. Kinder, die auch schon erwachsen sind, bleiben für eine Mutter doch immer Kinder, die sie liebt und für die sie auch alles gibt. Liebe Grüße dir von Marlene


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 10.05.2020

Liebe Marlene,

eine Mutter hat es immer verdient, dass man sie liebt, ehrt und verehrt. Beginnend mit der Geburt, eine keine angenehme Zeit bis endlich das Kind geboren ist. Die Mütter heute geben vielfach nicht die Nestwärme mehr, die die Kinder haben müssten. Die Foigen davon zeichnen sich für die Kinder ein Lebelang ab.

Sehr schön dein Gedicht
Herzlich Karl-Heinz und einen netten Muttertag.

 

Antwort von Marlene Remen (11.05.2020)

Lieber Karl-Heinz, dankeschön für deine lieben Worte. Kinder brauchen eine liebevolle Beziehung zur Mutter, aber auch zum Vater. Doch leider haben viele Kinder nicht dieses Glück, da hast du Recht. Liebe Grüße dir von Marlene, die gestern einen schönen Tag hatte.


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 09.05.2020

Liebe Marlene,
ja ein Wort für die liebste Mama auf der Welt. Ich habe als Kind immer Mutter gesagt, es war damals so. Doch habe ich viel lieber wenn meine Kinder Mama sagen.Mama ist so richtig "eng" verbunden. Mutter ist ein wenig strenger. Ist nur meine Meinung.
Dir einen schönen Muttertag herzlich Deine Wally

 

Antwort von Marlene Remen (11.05.2020)

Liebe Wally, ich danke dir für die lieben Worte. Wie man seine Mutter nennt, spielt glaube ich keine so große Rolle, nur das, was im Herzen gefühlt wird, das sollte ein jedes Kind auch seiner Mama zeigen, oder ? Liebe Grüße dir und Fred von deiner Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).