Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Bluetenentflammt das Land III“ von August Sonnenfisch

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von August Sonnenfisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Horst Werner (horst.brackergmx.de) 13.05.2020

Hallo August!

Der Frühling kommt mit dem Füllhorn daher!
Das Blühen, so scheint es, will nicht Enden!
Diese Blütenpracht freut uns umso mehr,
wohl wissend, er wird bald enden!

Toll geschrieben August; und auf hohem Niveau!
Gerne gelesen!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von August Sonnenfisch (20.05.2020)

Ich freu(t)e mich sehr, von dir zu lesen, werter Horst! Mitlerweile ist bei uns der Holunder am blühen und Rosen sah ich auch bereits ... und in den Wiesen Wiesensalbei und Margeriten. ... Sie kümmern sich nicht um die Poitik und unsere Unfähigkeit, darüber "vernünftig" zu kommunzieren - trotz gar mancher Lehrer, die uns gesagt, wie es gehen könnte! ... Ich danke dir! Herzlich: August


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.05.2020

Viel ist über allem blütenschwanger,
da wird einem bang und immer banger,
wachsen daraus alles Früchte,
das vermehrt nur unsre Süchte.

August, lG von Bertl.

 

Antwort von August Sonnenfisch (20.05.2020)

Witzige Posse, werter Bertl! Ja, die Götter sind großzügig, großherzig und großmütig ... zu Letzterem: sie lassen uns gar die Freiheit, (gelinde gesagt) Unfug zu treiben. Doch die Folgen müssen (oder dürfen) wir tragen; manchmal lernt man ja aus den Folgen .... Wie auch immer: die Götter lassen es blühen, was das Zeug hält, auf die Gefahr hin, dass wir in den Früchten untergehen - und sei's durch unsere Süchte! .... Ich danke dir! Herzlich: August


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 13.05.2020

Lieber August, hier säumt der Blütenschnee unter Kastaniebäumen die Straßenränder, liegt in dichten Woken, der Baum zeigt bereits winzige Stachelköpfchen, so schnell geht der Frühling vorbei....
Noch ein intensives Frühlingserleben wünscht dir
Christa

 

Antwort von August Sonnenfisch (15.05.2020)

Ich danke dir Christa! Und die Kirschen beginend auch bereits ihre Früchte zu bilden. Sogar die Nussbäume! Der Frühling kümmert sich nicht um die Interpretation eines Virusgeschehens durch Machtmenschen und Menschen Herzlich: August


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).