Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Jedes Jahr zur Frühlingszeit ... (Vergissmeinnicht)“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

L ieber blumig sehr vergesslicher Siegfried....
a ch, was soll ich denn DIR nur florales dazu sagen?
s tatt Schmetterlinge liegen bloß Blümchen im Magen
t rotziger Schwabe mampft alles weg
e s zählt statt Lyrik- satter Ego-zweck ;-))
r atzeputz...sogar am Klatschmohn tue ich mal nagen!
---->
Vergiß es einfach....dies ist fast
schon zum Davonlaufen...am heutigen
deutschen Wandertag (hi,hi,hi!)
Herzl. lasterhafte Vegi-Morgengrüße
vom tief gebeugten Schwaben-vielfraß* Jürgen
(*= nicht GANS autobiographisch...!)

 

Antwort von Siegfried Fischer (14.05.2020)

Ich bin jeden Tag gespannt, WAN DER TAG beim Lyrikus beginnt. Der Kommentar kommt nämlich fast immer ganz früh am Morgen kurz vor 6. Da war doch heute noch Wandernacht ... VD & LG Siegfried


Bild Leser

KarinKlara06 (karin.ogonline.de) 13.05.2020

Super schönes Gedicht, das zu Herzen spricht.

Viele Grüße und genieß den Frühling
Karin

 

Antwort von Siegfried Fischer (13.05.2020)

Das freut mich sehr, wenn mein Gedicht - auch eine Leserin anspricht. - Vielen Dank, liebe Karin und liebe Grüße vom Siegfried


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.05.2020

...Sifi, du bist mir ein Vergissmeinnicht;-))))) man sieht, auch du wirst langsam alt.

Du wolltest sie pflücken, die Blumen,
gib es doch schlussendlich auch mal zu,
und hier jedoch es uns verheimlichen,
ist ganz o.k, ich geb schon meine Ruh!

Doch Spaß beiseite, die Frühlingszeit hast du ganz wunderbar beschrieben.

Hinweis: Schau dir die zweite Zeile nochmal an, hier würde ich, so erscheint es mir besser: ...macht die Natur sich auch bereit, schreiben.
Wobei mir "auch" auch nicht gefällt, das könnte man mit "stets" ersetzen.

LG vom aufmerksam lesenden Bertl.


 

Antwort von Siegfried Fischer (13.05.2020)

Ganz richtig, ich hab´s auch vorhin schon geändert. Auch gefällt mir auch nicht. War im 1. Entwurf auch noch anders. Manchmal ändert man auch spontan zum Schlechteren. - Danke auch für den Hinweis. - LG Siegfried


rnyff (drnyffihotmail.com) 13.05.2020

Ein frühlingshaftes Gedicht, die Ironie man spürt sie nicht. Im Blattgrün hat sie sich versteckt und nur mit zarter Zunge neckt. Vergissmeinicht schön eingestellt in einer Vase sehr gefällt. Wünsche Dir einen unvergesslichen Tag, lG Robert

 

Antwort von Siegfried Fischer (13.05.2020)

Lieber Robert, jetzt mal ganz ohne Ironie: Alles was sich hier reimt, ist reinste Poesie. - VD & LG Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).