Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Grün ist der Garten“ von Frank Guelden

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 16.05.2020

Hallo Frank,

ich habe meine helle Freude an den Vögeln, die in Scharen meinen Futterplatz besuchen. Dreimal täglich muss ich nachfüttern. Außerdem kommen Rehe, Bären,
wilde Puter und auch Eichhörnchen zu Besuch.

Gerrngelesen dein Gedicht mit Bild.
Herzlich karl-Heinz

 

Antwort von Frank Guelden (16.05.2020)

Lieber Karl-Heinz, das muß ja wirklich ein spanndendes Programm sein mit so vielen Tieren, die Du da hast! Und bei so vielen Besuchern kommst Du mit dem Füttern logischerweise kaum nach. Bei mir ist das alles sehr viel kleiner und überschaubarer; doch nachfüttern muß ich auch. Interessant finde ich die Dynamik, die sich verändert, wenn sich neue Tiere, wie jetzt der Buntspecht hinzugesellen. Wenn er kommt, sind auch die Mäuse aktiv, weil die Spatzenbande Abstand hält, solange er da ist. Und "Wilson", der Nachfolger der Waschbärdame, lebt sich auch ganz gut ein und lernt, was bei mir geht und was nicht. Die hat ihn in den letzten Wochen, als sie noch lebte, etwas erziehen können und das merkt man. Wenn ich an die Glastür klopfe, verschwindet er, und wenn ich so öffne, bleibt er und auf Schimpfen reagiert er auch. Er wirft die Wasserschale und Steine zum Beispiel nicht mehr um. Ob die Mäuse so zutraulich werden, daß sie mit ihm gemeinsam fressen, muß ich abwarten. Bei der Waschbärdame haben sie das gemacht. In meinem Steingarten herrscht nämlich Burgfrieden und da gibt es keine Beutetiere. Bisher hat das die Jahre über ganz gut funktioniert. Liebe Grüße, Frank


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

Lieber Frank. Ein schöner Garten ist immer Beglückung und somit gehe auch ich nun wieder in den Garten! Grüße Franz

 

Antwort von Frank Guelden (14.05.2020)

Lieber Franz, da hast Du Recht. Einen schönen Abend. Herzlichst, Frank


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 13.05.2020

Einen kleinen Spatz kann ich
auf dem Sichtschutz entdecken.
Er fliegt schnell mal um einige Ecken
um dann bei dir wieder Leckeres
zu entdecken...

Ach, haben es die Tierchen schön!
Es ist ja kein Wunder, dass sich
immer mehr eingeladen fühlen.
Ein kleines Paradies im Sonnenschein.
Da möchte ich fast eine Eidechse sein...
Aber etwas in mir sagt: nein, da könnte
ich ganz schnell gefressen sein!

Gefällt mir beides sehr gut: Gedicht und
diese Idylle.

Ein lieber Gruß kommt angeflogen
- Renate

 

Antwort von Frank Guelden (14.05.2020)

Hallo, liebe Renate. Auf dem Bild sind zwei Spatzen zu entdecken; einer deutlich auf dem sehr beliebten Sichtschutz (der ist stabil aus Weidenmattengeflecht und ein Meter achtzig hoch auf der Außenseite) und der andere Spatz sitzt rechts oben beim Meisenknödelfutterspender. Nicht zu sehen sind die gefühlten weiteren zwanzig Spatzen im Grün daneben. Es ist wirklich alles sehr geschützt und keine Katze kann sich unbemerkt anschleichen. Eidechsen haben sich bei mir noch nicht eingefunden; es gibt hier aber generell nicht so viele. Liebe Morgengrüße an Dich. Herzlichst, Frank


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 13.05.2020

Lieber Frank,

das ist ja richtig süß und lustig, Zwiegespräche, Zwiegezwitscher mit der Gartensippe, die nicht ganz ohne ist. Einfach schön und das Foto bestens gelungen.

Herzliche Grüße an die Zwitscherlinge und natürlich an Dich von Margit

 

Antwort von Frank Guelden (13.05.2020)

Liebe Margit, die Gartensippe ist wirklich ein Völkchen für sich. Und der Buntspecht, der neuerdings kommt, hat mich wirklich angezwitscht, weil ich draußen war und er an die Meisenknödel wollte; er saß startbereit auf dem Zaun. Diese Viecher haben mich ganz schön im Griff. Liebe Abendgrüße an Dich. Herzlichst, Frank


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 13.05.2020

Oh wie schön lieber Frank! Eine reine Wohlfühloase für die Tiere. Bei dir wäre ich auch gerne ein Tier. Da hast du feine Arbeit geleistet. Sehr schön ist zudem noch dein Gedicht. Einen schönen Abend dir, herzlichst Karin

 

Antwort von Frank Guelden (13.05.2020)

Liebe Karin, herzlichen Dank für Deine lieben Worte und Dein Lob. Ja, ich habe immer genau hingeschaut bei meiner Steingartengestaltung, und das über Jahre. Das Bild zeigt den aktuellen Stand von gestern, von dem Tisch aus aufgenommen, an dem ich immer sitze, wenn ich meine Tiere beobachte. Ursprünglich ging da eine Treppe ab und es sah ganz anders aus. Ein Bild findest Du bei meinem Gedicht "Der Waschbär" vom 03.08.2015. Die Waschbärdame gibt es nicht mehr; sie ist vor etwa einem halben Jahr gestorben; doch dafür kommt nun "Wilson", ein junger Waschbär mit noch etwas ungehobelten Manieren. Die alte Dame hat ihn leider nur noch sehr kurz "einarbeiten" können. Doch es wird; immerhin hat er etwas Respekt. Dir auch einen schönen Abend,herzlichst Frank


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 13.05.2020

Lieber Frank, einen Spatzen hast du ja doch noch "abgeschossen"! Wie viel Steine hast du eigentlich geschleppt? Schön ist dein Steingarten!
Liebe Grüße in dein kleines Paradies,
Christa

 

Antwort von Frank Guelden (13.05.2020)

Liebe Christa, vereinzelt lassen sich diese "Tiere?" ja erwischen, doch die gesamte Bande umfasst sicher mehr als fünfzig Spatzen, die rundum in den Hecken und sonstwo rumwuseln und in kleinen Trupps bei mir einfliegen. Du fragst nach Steinen? Einige habe ich ja vom Nachbarn gesponsert bekommen und einmal gab es auch einen Kofferraum voll. Alle übrigen habe ich per Rucksack angeschleppt. Gesamt dürfte mein Steingarten die Ladefläche eines LKW´s füllen. In den bald sechs Jahren kommt schon etwas zusammen. Das Bild zeigt nur einen Ausschnitt des Steingartens, den ich sehe, wenn ich am Tisch sitze. Die Treppe, die da herunterführte, habe ich ja zugebaut. Es hat sich schon einiges geändert in den Jahren. Liebe Grüße, Frank


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.05.2020

Was du uns hast vorgesungen
und dein Foto ist gelungen,
du bist ein guter Photograph,
wenn auch verdeckt ist jedes Schaf.

Frank, Schmunzelgrüße von Bertl.

 

Antwort von Frank Guelden (13.05.2020)

Lieber Bertl, herzlichen Dank für Deine Zeilen. Ja, wie Unschuldslämmer können sie auch schauen... Liebe Grüße, Frank


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).