Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich hab den Mond neulich gesehn“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Horst Werner (horst.brackergmx.de) 15.05.2020

Hallo Karin!
Klasse!
Einfach große Klasse! Du hast Talent und wirst irgendwan zur modernen
Poetin gekürt!
Nur du muss etwas tun! Lesungen fördern deine Bekanntheit!
Es wäre Schade Karin, wenn du deine Poesie unter den Scheffel stellen würdes!
Liebe Grüße!
Ein Freund deines Könnens -
Horst Werner

 

Antwort von Karin Grandchamp (16.05.2020)

Lieber Horst Werner! Danke fûr deinen lieben Kommentar. Eigenlich schreibe ich nur, weil es mir Freude macht. Ich hatte schon drei Anfragen wegen meiner Gedichte aber irgendwie wusste ich nicht, was ich tun sollte.Ich habe keine Ahnung davon und möchte auch nicht irgendwo teilnehmen, was ich hinterher bereue.Ich bin immer sehr vorsichtig und auch unbeholfen, wenn mir einer deisbezüglich schreibt. Das ist aber nicht schlimm für mich, weil ich habe meinen Spass daran und das zählt fûr mich. Gerade an regnerischen Tagen schreibe ich manchmal mehrere Gedichte. Schicke dir herzliche Grüsse Karin


Margitta (margitta.langegmx.net) 14.05.2020

Liebe Karin,

der Mond zeigt so viele Gesichter. Magisch zieht er die Blick auf sich.
Immer wieder ein Freude, ihn am Himmel leuchten zu sehn. Hoffentlich wird er nie
für immer untergeh`n.

Herzliche Grüße
Margitta

 

Antwort von Karin Grandchamp (16.05.2020)

Liebe Margitta! Wenn der Mensch den Mond nicht zerstört so wie er die Erde zerstört hat, dann wird er immer für uns leuchten und uns zum Trâumen einladen. Immer, wenn ich ihn sehe, denke ich, dass er ein Gesicht hat. Ob es nur mir alleine so geht? Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.05.2020

...Akku ist gut Karin, bloß macht er Entsorgungsprobleme; aber das muss uns nicht weiter berühren.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (16.05.2020)

Lieber Bertl! Es wäre schlimm, wenn der Mond auch noch so verseucht wird, wie unsere Erde. Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 14.05.2020

Der Mond führt gern
seine Kunststücke vor.
Mal als Sichel, mal nur halb
tritt er hervor...
Und wenn er voll auf dem
Mondschemel thront,
dann haben sich die Blicke
zu ihm gelohnt...

Wir haben ihn ganz schön eitel gemacht;
freu' dich daran, wenn er dich anlacht...

Liebe Grüße kommen zu dir - Renate

 

Antwort von Karin Grandchamp (16.05.2020)

Liebe Renate! Ich finde den Mond sehr romantisch, vor allem wenn er ganz rund ist. Letztens hatten wir einen sehr schönen Mond, der so wie ich gelesen habe, nur ganz selten scheint. Ich beobachte gerne am Abend Mond und Sterne. Mit Dank grüsse ich dich herzlichst Karin


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

Er war ein wahrer Traum liebe Karin und an einem Tag absolut ein Hammer! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (16.05.2020)

Lieber Franz! So wie der Mond sich letztens gezeigt hat, werden wir ihn nur selten sehen. Leider komm ich mit meinem neuen Fotoapparat noch nicht richtig zurecht sonst hätte ich ihn fotografiert. Herzlichen Dank und liebe Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).