Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Lebensfreude“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 16.05.2020

Lieber Franz,

jede Lebensphase hat gute und auch nicht so gute Seiten. Besonders beim Militär ist man ein Mensch, den man demütigt und brechen will. Das ist meine Erfahrung.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Ich versuche sehr vieles aus dieser Zeit zu vergessen lieber Karl - Heinz. Nur die Kameradschaft nicht! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost Dir und Hildegard auf die Gesundheit!


Bild Leser

sifi (eMail-Adresse privat) 15.05.2020

Ja, die Wahrheit liegt in dem Gläschen Wein
doch dürfte sie noch etwas "schärfer" sein.
Grinsgruß vom Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Grüße Dir Siegfried mit Schmunzeln! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 15.05.2020

Lieber Franz,

eigentlich müsste die Überschrift ja heißen " Leben eines Genießers" . Hast Recht, wenn man es kann, sollte man so leben. Ich wünsch Dir dabei viel Freude,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Da meine liebe Freundin Heidi Zustimmung! Prost Dir von Herzen auf Deine Gesundheit! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Bild Leser

KarinKlara06 (karin.ogonline.de) 15.05.2020

Hallo Franz,
auch ein Gläschen Wein verschönt den Alltag.
Schütt ein, den Wein ins schönste Glas hinein,
trink mit dem Saft der Reben auf ein langes Leben.
Herzliche Grüße
Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Auch Dir meine liebe Karin mein herzlichsten Dank mit einem Prost! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 15.05.2020

Kasse, lieber Franz. Das machst du richtig!

Herzlich grüßt Wolfgang

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Herzlichen Dank Wolfgang mit einem Prost! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

Franz, schöne Verse, die nicht plump wirken, hast du in einer guten Mischung aus Lebensernst und Lebensfreude hier gepostet. Die Lebensfreude und Fröhlichkeit die uns der Monat Mai, trotz Corona mit seinem Grün und den zahlreichen bunten Frühblühern beschert, bringst du auf den Punkt. So findet man allmählich und leichter ins normale Leben zurück. Auch ein Gläschen Wein hilft dabei wieder auf die Erfolgsspur.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Dir lieber Karl - Heinz auch bei diesem Kommentar Dank. Lebensfreude - Fröhlichkeit ist immer wichtig! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

Lieber Franz!
Ein Gläschen Wein darf schon mal sein
doch wenn schon, dann ein guter Wein
sonst lass das Weintrinken doch lieber sein
und schenke dir was Andres ein

Prost lieber Franz und auf dein Wohl.
Herzliche Grüße Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Richtig meine liebe Karin! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 14.05.2020


Der Wein ist ein beliebter Trank,
aus besten Trauben hergestellt.
Erhebe das Glas, solang es gefällt
und sei im Gleichklang mit deiner Welt.
Verschiedenes kann man nicht erzwingen,
doch unser kleines Universum kann gelingen,
wenn wir unser Leben mit schönen Dingen
und einem gewissen Gleichmut vollbringen.

Ein Prosit auf die schöne Gelegenheit und
Dankbarkeit!

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Herzlichsten Dank Dir liebe Renate! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Franz mit einem Prost!


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.05.2020

...im Wein liegt die Wahrheit Francesco, mach nur weiter so.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (20.05.2020)

Absolut richtig Don Bertolucci! Friedrich Schiller sagte schon, „Trink ihn aus, den Trank der Labe, Und vergiß den großen Schmerz, Wundervoll ist Bacchus' Gabe, Balsam fürs zerrißne Herz! So halte ich mich gerne daran und somit ist das Leben erträglicher! Danke auch hier wieder und Grüße Dein Spezl Don Francesco. Prost!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).