Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gefühle, die ich nicht vergaß“ von Sonja Soller

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sonja Soller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.05.2020

...Sonja, wie sagte Goethe so schön, Freud muss Leid - Leid muss Freude haben.
Aber oft meint man, man zerbricht daran. C'est la vie; das Leben schreibt sein eigenes Buch, da sind Gefühle nicht ausgenommen.
GN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Sonja Soller (17.05.2020)

Goethe spricht da sicher auch aus Erfahrung, lieber Bertl. Freud und Leid, so nah liegt das. Vielen Dank für deinen Kommentar. Einen schönen sonnigen Sonntag und herzliche Grüße aus dem Norden, Sonja


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 16.05.2020

Liebe Sonja,

wir gleichen uns in mancher Weise. Gedichtet habe ich schon als Schulkind. Meine Gedichte bis zum Jahre 2005 lagen alle in einer Schublade. Als ich ins Form kam hatte ich einen guten Anfang. Inzwischen sind es mit Geschichten fast 3000 Beiträge.
40 Jahre lang habe ich gemalt und 10 Jahre habe ich Geschenkartikel aus Holz hergestellt. Nun mit 92 schreibe ich immer noch, allerdings metrisch seit 7 Jahren.
Das Metrische ist die Vollendung in the Dichtkunst. Solltest du interessiert sein schicke ich dir einen Link, der es dir ermöglicht es leicht zu erlernen.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Sonja Soller (16.05.2020)

Vielen Dank Karl-Heinz, herzliche Grüße aus dem Norden, Sonja


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).