Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zu zweit“ von Chris-Tine Döhring

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Chris-Tine Döhring anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 16.05.2020

Diesen Seiden-Blick,
den wir im Geheimen hüten,
ist ein Blick der ersten Stunden...
Sehr traurig, wenn er zerfällt,
wenn das "Leinengewebe der Haut"
überfällt...

Es ist vielleicht etwas zu vergleichen mit
dem verschwiegenen Wunsch:

BLEIB MIR SO

Kerzenflamme
zeichnet dein Gesicht
Alle Härte genommen

Kein Wort
stört den Moment
des weichen Sehens

© Renate Tank
20.09.1983

Sehr schöne Worte hast du gefunden
für etwas Schmerzhaftes, Chris-Tine.

Liebe Grüße und hoffentlich geht es dir
wieder besser - das wünsche ich dir!
- Renate

 

Antwort von Chris-Tine Döhring (17.05.2020)

Liebe Renate, ja, es gibt Situationen, die möchte man nur ungern verlassen oder gar der Illusion überlassen.Schön, wenn dann der Versuch gelingt, sie mit Worten etwas zu manifestieren...Ich danke dir herzlich für deine parallelen Gedanken. (Leider hat die OP nicht den gewünschten Erfolg gebracht und es geht weiter mit viel Geduld.) Danke für deine guten Wünsche und liebe Grüße auch von mir! Chris


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).