Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedächtnislücke“ von Robert Müller

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Müller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 18.05.2020

Lieber Robert,
wir zwei vergessen soooo viel!Doch ich sage immer zu Fred, dass ich froh bin, dass er noch weisss wer ich bin. Wenn das nicht mehr geht, auweia! Ich kenne das von einem Bekannten.
Mir fallen die kleinsten Kleinigkeiten von früher ein, vor allem die alten Lieder.Ich singe sie jetzt immer Fred vor, und er ist erstaunt.
Doch das Gedichte schreiben hält uns "fit"!
Herzlich Wally


rnyff (drnyffihotmail.com) 18.05.2020

Gratulation, das ist Dein Glück. Mir geht es ebenso, aber ich weiss immer noch weshalb und wieso und das ist dann echt betrüblich. Lieber Gruss Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 18.05.2020


Wer Gedichte im höheren Alter schreiben kann,
bei dem ist Verstand und Gedächtnis noch rege.
Und wer seinen Humor noch so pflegen kann,
der ist auf dem besten Wege,
zu werden kein schrulliger Mann...

Schmunzelgrüße zu deinem Gedicht - Renate


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 18.05.2020

Lieber Roberto,
ich sehe daraus, du lebst von glücklichen "Momenten". Das Warum?, ist es immer so wichtig? Leider ist es so, dass man zuerst die neueste Vergangenheit vergisst, während Ereignisse von früher, besonders aus Kindheit und Jugend, erhalten bleiben, im Alter sogar noch stärker hervor treten. Und man kann (noch) nichts dagegen tun....
Ich wünsche dir aber einen schönen, vieleicht auch so sonnigen Tag wie bei mir,
Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).