Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Traumzeit“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 18.05.2020

Liebe verwehende Traumfreundin Margit...
ich käm´ weder der 7ten Wolke noch ´nem Liebeston
auf die Spur...ich mag eher handfestes als Diebeslohn
nur als Tarzan gäb´s (mit mir) eine coole Hängepartie
eine Schneeflocke? erweckt Gänsehaut und Sympathie
------>>> LIANE + ´ne wunderbare Vogelmelodie?
Dschungel-Jane fährt mit mir Apres Ski ;-)
Herzl. fantasievolle Abendgrüße
aus dem sonnigen Ländle vom Jürgen

 

Antwort von Margit Farwig (19.05.2020)

Guten Morgen, lieber Tarzan, hier sind Schneeflocken, die in die Herzen rocken, am Seil dicht unter dem Steil am Felsen entlang, meine Güte, mir wird schon ganz bang. Bin nicht schwindelfrei, habe aber geschwindelt...grins Herzlichen Dank für diesen Schwank und oloaho von Margit


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 18.05.2020

Liebe Margit,
der Traum verwebt und vermischt sich mit dem Morgen, der im Licht des jungen Tages die Erinnerungen des Traums der Nacht ausklingen lässt. Es gibt Träume, an die man sich noch lange erinnert, aber die meisten verglühen wie eine Sternschnuppe oder verweben sich halt. Tolle Lyrik zum tiefgründigen Nachdenken, zumal mir in der Zeit der Corona-Krise Albträume zu schaffen machen.
LG. Michael

 

Antwort von Margit Farwig (19.05.2020)

Lieber Michael, warum denn Albträume, nimm die schönen Träume und decke die Sorgen damit zu. Das Leben ist uns nicht geschenkt, uns Sorgen zu machen. Leben heißt, immer das Beste zu denken, zu tun oder zu lassen. Ach, bin ich wieder schlau heute...lach Herzlichen Dank und liebe Grüße in deinen Morgen von Margit


Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 18.05.2020

Liebe Margit,
ein wunderschönes wortmalerisches Gedicht, das die Dunkelheit mit Licht und Sternen füllt und sich erlaubt aufzuatmen den Tag wieder zu begrüßen und die Sehnsüchte zu stillen.
Liebe Grüße,
Frank

 

Antwort von Margit Farwig (19.05.2020)

Ach, lieber Frank, hast du das wieder schön gesagt, ich werde dies beherzigen und dir herzlich danken mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 18.05.2020

Liebste Margit,
dein Gedicht ein Träumchen zum Wohlfühlen,
ich kann es gut nachfühlen, freu!
Liebe Sonnengrüße schickt dir deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (18.05.2020)

Dann freue ich mich richtig, liebste Gundel, so ein Träumchen hat was. Danke und liebe Abendsonnengrüße dir von deiner Margit


Bild Leser

Wolli (eMail-Adresse privat) 18.05.2020

Ein wunderschönes Tagerwachen aus stillen Träumen, liebe Margit.

Herzliche Grüße von Wolfgang

 

Antwort von Margit Farwig (18.05.2020)

So erwache ich gern, lieber Wolfgang, und beginne den Tag fröhlich. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).