Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Empfohlen ist nicht Befohlen“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 25.05.2020

Wieder mal muss ich dir recht geben. Diese Anordnungen entstehen am Schreibtisch. Z.B. bei uns: Am Schulweg bis in die Klasse, in der Kirche bis zum Sitzplatz, muss Mundschutz getragen werden, ebenso in Gasthäusern bis zum Tisch oder vom Tisch zur Toilette. Dann erst darf man ihn abnehmen. Wo bleibt der gesunde Menschenverstand und die Eigenverantwortung?? Aber die Menschen rücken schon wieder eng zusammen.... Ich bleib immer noch so gut es geht daheim.
Gruß in die Schweiz,
Chrsita

 

Antwort von Robert Nyffenegger (25.05.2020)

Danke Dir und es erstaunt mich immer wieder wie von Land zu Land bei einer identischen viralen Erkrankung die Vorschriften ändern. In CH ist der geforderte Abstand zwei Meter, mit Ausnahme wenn es sich um ein Paar handelt. Maximale Anzahl Personen in einer Gruppe sind 5. Es besteht keine Maskenpflicht, ausgenommen beim Coiffeur. Ausgangssperre gab es nicht, nur Empfehlung. Usw. Vermutlich wird der Virus einfach verschwinden, wie SARS, Vogelgrippe etc. Bleib gesund und höre auf Dich, herzlich Robert


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.05.2020

Lieber Robert,

ich mache daraus keinen Hehl,
ich hasse jeglichen Befehl.
Ich habs erlebt in Hitlers Zeiten
dass Befehle Leid bereiten.
Nach Befehlen folgte Tod
der gefolgt nach Morgenrot.
Mit Blei wurd die Luft geladen,
man sang: Ich hatt einen Kameraden.

Schöne Dichtung,
Herzlich Karl.Heinz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (24.05.2020)

Danke Dir lieber Karl-Heinz und versuche Dir nachzufühlen. Mit dem Jahrgang 1938 und Schweizer habe ich natürlich nur einen Abklatsch dieses grauenhaften Weltkrieges mit bekommen. Herzlicher Gruss auch an Deine Frau, Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.05.2020

Befehle werden ignoriert,
das bloß zu neuen Kriegen führt,
Empfehlung wird gern angenommen,
wenn denkt man mit und ist besonnen.

Robert, lG von Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (23.05.2020)

Du sagst es, aber leider trifft das meist nicht zu. Selbst bei Empfehlungen kann es individuell grosse Unterschiede geben. Das ist auch in der Schweiz so. Es bestehen grosse Unterschiede zwischen der deutschen Schweiz und der romanischen (französische/ italienische) Schweiz. Die romanische nimmt Empfehlungen als Befehle, frag mich nicht warum, ich hätte das Gegenteil erwartet. Liebe Grüsse und Dank, Robert


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 23.05.2020

Guten Morgen Robert. Da ich sehr viele Jahre beim Militär war ist mir „der Befehl“ noch ein Begriff! „Befehl ist der militärische Begriff für eine Anweisung zu einem bestimmten Verhalten, die ein militärischer Vorgesetzter einem Untergebenen schriftlich, mündlich oder in anderer Weise, allgemein oder für den Einzelfall und mit dem Anspruch auf Gehorsam erteilt“! Nun da ich schon viele Jahre Zivilist bin, da ziehen bei mir Befehle nicht und eine Anweisung in Vernunft ist mir lieber und dies auch meinem heutigen Thema bezogen. Beste Wünsche Dir Robert und passe gut auf Dich auf. Franz
*Gerne gelesen!

 

Antwort von Robert Nyffenegger (23.05.2020)

Danke Dir für Deinen Kommentar. War selber auch im --gesamthaft vermutlich drei Jahre - im Militär, davon ca. ein Jahr auf dem Balkan. Beruf und Grad gaben mir aber meist die Möglichkeit am Beginn der Befehlskette zu stehen. Befehle müssen Sinn haben und wenn nicht klar ersichtlich, muss man sie erklären. Was der Staat sich in der Corona Krise geleistet hat,war in der Schweiz nur erträglich, weil er nicht befohlen sondern empfohlen hat. Die Angst an sich hat hat zum Gelingen beigetragen. Lieber Gruss Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).