Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wettersturz“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Ja, liebe Christa, das Wetter spielt verrückt. Hier ist auch alles vertreten, Sturm, Regen, Sonne und wechselnde Temperaturen.

Liebe Sonntagsgrüße von , Wolfgang

Christa Astl (24.05.2020):
Danke lieber Wolfgang, heute ist es schon wieder warm und seit mittags auch sonnige. Einen angenehmen Abend wünscht Christa

Goslar (karlhf28hotmail.com)

24.05.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
in meinen langen Jahren habe ich solchen Mai noch nicht erlebt. Dagegen war der April in diesem Jahre voller Wonne. Mai dagegen fast nur Regen. Kalte Nächte und auch Winde, die ich nicht angenehm befinde.

Sehr schön dein Gedicht.

Herzlich Karl-Heinz

Christa Astl (24.05.2020):
Lieber Karl-Heinz, vergiss nicht: Mairegen bringt Segen! Und es sollen die Haare gut wachsen, (doch ich bekam immer nur einen Schnupfen) Danke und liebe Grüße, Christa

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

24.05.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

das klingt ja schaurig. Bei uns war auch Regen, aber eine warmer Maienregen, den die Natur sehr begrüßte. Allerdings ist heute Nacht die Temperatur abgestürzt und es ist kalt geworden. Ich hoffe für Dich, dass Deine Blüten und sonstig Angebautes keinen Schaden erlitten haben,

liebe Grüße,

Heidi

Christa Astl (24.05.2020):
Liebe Heidi, Sogar der Salat hat den Hagel unbeschadet überstanden, Äpfel sind dieses Jahr nicht viele am Baum. Heute scheint schon wieder die Sonne, aber es ist merklich kühler geworden. Danke und liebe Grüße in den Abend, Christa

freude (bertlnagelegmail.com)

23.05.2020
Bild vom Kommentator
...Christa, da ist es gut, dass du zuhause bist und nicht gerade auf einem Zweitausender. Das hab ich alles einige Male schon erlebt.
GN8 und lG,
Bertl.

Christa Astl (24.05.2020):
Hallo Bertl, das hab ich auch schon mal erlebt beim Abstieg, 2 Std. im strömenden Regen, da ist es dann gleich, ob man noch auf dem Weg oder schon durch den Bach geht, - lang lang is her.. Danke und lieben Gruß, Christa

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

23.05.2020
Bild vom Kommentator
Mit jeder Zeile etwas mehr
wird man hineingezogen,
in dieses Treiben, das bestürmt
- ganz ungelogen.

Der Regen peitscht
die Pflanzen auf
und mit ihm wachsen Ängste.
Vielleicht hört es rechtzeitig auf.
Der Wind verbiegt sich: "Denkste!"

Mein Antwort-Kommentar auf dein
tolles und inspirierendes Gedicht.

Liebe Grüße sind unterwegs zu dir
- Renate






Christa Astl (24.05.2020):
Liebe Renate, am Abend hat es nur noch leicht geregnet und heute scheint die Sonne wieder, aber es ist kühler. Danke für deinen gereimten Antwortkommentar, Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
so etwas erlebe ich in diesen Minuten. Es geht ein Gewitter hernieder und heftiger Regen prasselt gegen die Scheiben.
So ein Wettersturz wird in deinen Worten lebendig, man kann ihn nachempfinden, auch wenn man irgendwo sitzt, wo noch die Sonne scheint.
Liebe Grüße am Wochenende, Bernhard

Christa Astl (24.05.2020):
Lieber Bernhard, bei mir hat der "Zauber" auch nur eine halbe Stunde gedauert, und in der Zeit ist es um 15° käter geworden. Ab heute Mittag schien wieder die Sonne. Einen angenehmen Abend und danke für deine Zeilen, Christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).