Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kleines Bienchen summ, summ, summ“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

25.05.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Karin,
ein sehr schönes Gedicht, den Bienchen gewidmet, die von Pestiziden immer mehr in Gefahr geraten.
Hoffentlich bekommt die Menschheit nochmal die Kurve.
Viel Spass mit den Blumen und Bienchen.
Lieben Gruß
Karin

Karin Grandchamp (26.05.2020):
Liebe Karin! Wenn ich sehe, dass manche ganze Bienenvölker zerstören, dann frage ich mich, ob diese Menschen noch nicht wissen, wie wichtig die Bienen für den Menschen sind.Bei sowas kann mich die Wut packen. Herzlichen Dank dir und noch einen schönen Abend, herzlichst Karin

freude (bertlnagelegmail.com)

25.05.2020
Bild vom Kommentator
Wie ich hier seh, magst Bienen sehr,
drum wünsch ich dir noch viele her,
sie sollen duch entzücken
und noch viel Nektar pflücken.

Karin, lG von Bertl.

Karin Grandchamp (26.05.2020):
Lieber Bertl! Sicherlich weisst du, dass wenn es keine Bienen mehr gibt, der Mensch nur noch ein paar Jahre leben wird. Ausserdem liebe ich den Honig, vor allem Honig aus den Bergen, der sehr schmackhaft ist und den ich nicht hätte ohne diesen lieben Tierchen.Mich hat auch noch nie eine Biene gestochen aber ich habe schon welche gerettet.Auch hier lieben Dank, herzlichst Karin

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

25.05.2020
Bild vom Kommentator

Das Bienenvolk ist dir nun hold,
hast ihnen ein Gedicht geschrieben!
Auch darum wird 's dich immer lieben
Hast dich in Summ-Herzen eingeschrieben...

Liebe Montagsgrüße kommen angesummt
- Renate


Karin Grandchamp (26.05.2020):
Liebe Renate! Ich mag Bienen und nie wird eine getötet bei mir. Sie sind viel zu wichtig für den Menschen obwohl es Menschen gibt, die ganze Bienenvôlker vernichten. Welch eine Schande!!!!!!! Schicke dir mitDank liebe Grüsse Karin

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

25.05.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
die Menschen bringen sich noch selbst um. Mit all den Pestiziden.Doch man redet vor die Wand. Wir haben sehr viele Blumen im Vorgarten. Lassen sie einfach überall rauswachsen. Ich bin ja eine Blumen Närrin. Doch was mich sehr ärgert sind die Wespen. Habe schon 3 Nester kaputt gemacht. Ich weiss, auch sie müssen leben, aber sie stechen ganz schön schlimm. Die Biester sitzen unter der Tischdecke oder in den Schlagläden.
Bienchen mag ich sehr.
Dir viel Spass bei deinen Bienchen. Herzlich Wally

Karin Grandchamp (26.05.2020):
Liebe Wally! Ich bin auch kein Wespenfreund aber versuche mit ihnen zu leben. Blumen habe ich überall im Garten gepflanzt für die Bienchen, Die Pestizide sollten alle verboten werden. Es gibt natürliche Mittel, die diesen Tieren nicht schaden.Für mich ist jede Biene wertvoll, denn wir Menschen sind von ihnen abhängig. Herzlichen Dank, liebe Grûsse Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).