Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Klammer(ung)“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Bild vom Kommentator
ja, das mag die Schlußkonsequenz sein. Liebe renate. Gott sei Dank ist das Werk nicht autobiografisch. Danke dir und lG von Monika

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

01.06.2020
Bild vom Kommentator
O, liebe Monika, da hast du aber
eine schwierige Situation zur Sprache
gebracht.

Ich hoffe, ich habe richtig gedacht!
"Unter Vorbehalt" habe ich mir dazu
Gedanken gemacht:

Wenn man sich aus solchem "Tanz"
nicht befreien will,
bedeutet er den Beiden noch zu viel.
Solange sich die "weiße Taube" zeigt,
verlieren "die Raben" wieder das Spiel.
Solche Tänze aber enthalten meist
schon ihr Ziel:
Wenn einer erschöpft diesen Schritten
nicht mehr folgen kann, ist schnell
aufgesaugt jedes Gefühl...

Einen lieben Gruß sendet dir Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).