Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Rentnerleben“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

10.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

mit diesem Gedicht muss ich dir gratulieren. Du hast einen einwandfreien metrischen Jambus geschrieben. Alles wunderbar.
Herzlich Karl-Heinz

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

10.06.2020
Bild vom Kommentator
Ich bewundere den Text und Deine Einstellung, lieber Franz. Ich wünschte mir, ich könnte das auch öfter so umsetzen, wobei ich kein Rentner bin. Aber irgendwie haben doch die meisten von uns die Möglichkeit, sich eine Auszeit am Tag zu nehmen und sei sie noch so klein. Letztlich tut sie sooo gut und verhilft uns zu neuer Kraft. Und ich habe gehört, dass diese auch Rentner brauchen, weil sie doch immer unterwegs sind und nie die Zeit haben, die sie sich im Arbeitsleben für später immer gewünscht haben ;-) Von daher machst du wohl wirklich alles richtig.

Nicht wundern, wenn ich gelegentlich mal untertauche. Ich brauche diese Auszeiten. Aber ich komme stets gerne wieder :-) Ist das bezüglich deines Gedichts für mich nicht schon der erste Schritt zur Besserung?! ;-)))

Liebe Grüße Mark

Bild vom Kommentator
Ja, was will man mehr als Rentner.
Ein Morgen ohne Sorgen,
Zuhause immer Pause
und Rente bis zum Ende.
Grinsgruß vom Siegfried

Night Sun (m.offermannt-online.de)

09.06.2020
Bild vom Kommentator
Guten Abend Franz, auch die Entspannung im Garten gehört zum Rentnerleben, von dem ich bisher noch träume. Genieße es, auch wenn du zuhause bist. Herzlichst, Inge

Musilump23

09.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
auf Urlaub im durchregulierten Stress aus Corona-Schutzmaßnahmen, Registrierungen usw. habe ich keinen Bock. Es ist ja nicht so, als gäbe es daheim in Corona-Zeiten nichts zu lachen und nur ein Absitzen der Zeit!
Nein es gibt sie auch daheim, die guten Momente in einer Selbstbestimmung gebührend zu genießen, ohne sich den Corona-Sittenwächtern und Verordnungen aussetzen zu müssen. Dein helles Plätzchen im Garten mit eingelegten Schaukelpausen sorgt für Entspannung pur. Und das ohne jede Maskeraden! Rentner-Herz was willst du mehr.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

09.06.2020
Bild vom Kommentator
Der Schaukelstuhl wippt rauf und runter,
und ein Vergnügen ist es auch.
Die Welt ist gleich um so viel bunter,
wenn auch Corona zieht uns runter.
Der Rente kann sie nichts anhaben,
das sind wohlverdiente Gaben
und niemand soll sich daran wagen...

Mit einem bisschen Humor bleibt Corona
außen vor - Renate
Bild vom Kommentator
Eine gute Zeit, die Rentnerzeit, lieber Franz.
Die Hauptsache, man bleibt gesund und munter.

Toll verfasst.

Herzlich grüßt
Wolfgang

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).