Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DAS UNHEIL VON PEARL HARBOR“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weltpolitik“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

18.06.2020
Bild vom Kommentator
...Hanns, das hast du sehr schaurig in Gedichtsform nacherzählt.
Letztendlich gab es wie bei allen Kriegen, keine absoluten Gewinner.
Die letzte Antwort darauf waren die US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki am 6. August und 9. August 1945, die damit auch den 2.Weltkrieg beendeten.
Mögen diese verheerenden taten nie in Vergessenheit geraten!
LG Adalbert.

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

17.06.2020
Bild vom Kommentator
Der amerikanische. Präsident wusste von dem Angriff! Das ist von Historikern bewiesen worden. Und die Flugzeugträger lagen nicht in pearl harbour! Und auch die Treibstoffvorräte wurden von den Japanern nicht vernichtet! Dieser Angriff war von den Amerikanern schon im Vorfeld provoziert worden! Mit Handelssanktionen gegen Japan! Das war wie 95% der Politik alles eine Lüge! Wobei die Japaner auch wahnsinnige waren. So wie von denen die Menschen im besetzten Teil von China behandelt wurden! Das Gedicht sieht wie echte Arbeit aus.Mit der Länge. Ist aber flott geschrieben! Bleibe am Ball! Klaus

Hanns Seydel (17.06.2020):
Hallo Klaus, Danke für Deinen Kommentar ! Bei den Flugzeugträgern handelt es sich um diejenigen der Japaner (den Angreifern), dies kommt meines Erachtens in der vierten Strophe deutlich zum Ausdruck. Da mir neben Sprachlogik eben auch die Aufbaulogik sehr wichtig ist, möchte ich Dich insofern um eine Rückmeldung bitten. Vielen Dank für Deine Anerkennung "echte Arbeit". Hinsichtlich zu Deinem "flott geschrieben" habe ich zu "aber" folgendes anzumerken: Hat nicht Mozart (mit dem ja nur Wenige zu vergleichen sind) seine letzten Symphonien innerhalb von Stunden (eines einzigen Tages) geschrieben ? Da ich das Tagesdatum der Entstehung angegeben habe, ist daraus ersichtlich, dass es spontan (also an einem einzigen Tag) entstanden ist, doch wohl durchdacht. Sei versichert Klaus, "ich bleibe am Ball" und nochmals: In meinem Gedicht kommt zum Ausdruck, dass es sich um die Flugzeugträger der Japaner handelte. Bleib gesund Hanns

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).