Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gefangen im Netz“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

20.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
hat man sich erstmal in einem Netz von Spinnen sich verfangen, ist es gar nicht mal so einfach, diesem zu entrinnen! Aber das Glück im Leben kommt nicht selten unverhofft. Der Vogel deines tollen Gedichtes, was du mit einem stimmungsvollen Aquarell ergänzt hast, lieferte den nachhaltigen Beweis! Es gibt ja halt auch noch schlaue Vögel, die ihr Herz am rechten Fleck haben, und nicht etwa nur Vogelscheuche, die die Spinner so schrecklich lieben!
LG. Michael

Adalbert Nagele (20.06.2020):
...Michael, Friedrich Wilhelm Nietzsche meinte schon: Lieber sich bestehlen lassen, als Vogelscheuchen um sich zu haben - das ist mein Geschmack. Merci und lG, Bertl.

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

20.06.2020
Bild vom Kommentator
Prima in Wort und Bild, deine Spinnerei, Bertl.
Heitere Grüße
Ingrid

Adalbert Nagele (20.06.2020):
...Spinnereien muss es geben, sie gehören auch zum Leben; und manchmal spinne ich mich aus, in unserm ehrenwerten Haus. Ingrid, besten Dank und lG, Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

20.06.2020
Bild vom Kommentator
Bertl,

Die Spinnenfrau nicht suchend ist,
der Spinnenmann dies nicht vergisst,
doch wenn es einmal sollte sein,
so wäre sie nicht gern allein

und ließe sich sodann auch finden,
vielleicht sogar die Sinne schwinden,
es käme einzig darauf an -
wie er so wär - der Spinnenmann! ;-)))

Ein schönes Wochenende aus dem total verregneten Wien zu Dir!
Uschi

Adalbert Nagele (20.06.2020):
...Spinnereien muss es geben, sie gehören auch zum Leben; und manchmal spinne ich mich aus, in unserm ehrenwerten Haus. Uschi, danke für dein sehr gutes Kommi-Gedicht. Auch dir ein schönes WE, der Sommer steht vor der Tür. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl! Immer wieder staune ich über deine gemalten Bilder und den Gedichten, die du dazu postest. Sehr, sehr schön. Dir ein tolles Wochenende, herzlichst Karin

Adalbert Nagele (20.06.2020):
...Spinnereien muss es geben, sie gehören auch zum Leben; und manchmal spinne ich mich aus, in unserm ehrenwerten Haus. Merci Karin, alles Liebe und Schöne, Bertl.

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

20.06.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Bertel, mein Freund!

Schön das Gemalte Bild!
Du bist ein rechter Künstler!
Liebe Grüße!
Horst Werner

Adalbert Nagele (20.06.2020):
...Spinnereien muss es geben, sie gehören auch zum Leben; und manchmal spinne ich mich aus, in unserm ehrenwerten Haus. Merci Horst Werner und lG, Bertl.

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, viermal super Text mit Aquarell gut vernetzt.
Schönes WE und LG Karin

Adalbert Nagele (19.06.2020):
...Karin, ein Dankeschön mit glG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Netz-Flüchtlingsdichter Bertl....
ich wär bei Dir sehr flott gefangen
umgarnt von Worten ...sogar den bangen
befreit erst am Sankt Nimmerlienstag
solang ich an meiner Notreserve nag´!!!
herzl. saumüde Abendgrüße
vom Jürgen

Adalbert Nagele (19.06.2020):
Jürgen, ich merk, du bist müde, hast genommen viele Züge; doch es gibt für dich die Wende, mit der Sommersonnenwende. Ein schönes WE und ein Dankeschön für dein Kommi, lG Bertl.

Bild vom Kommentator
Bild und Text sind super, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (19.06.2020):
...merci Wolfgang, ein schönes WE und lG, Bertl.

Gundel (edelgundeeidtner.de)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Ein bizarres Naturwerk, lieber Bertl,
in Wort und wieder ein gelungenes Aquarell dazu.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Adalbert Nagele (19.06.2020):
...merci Gundel, ein schönes WE und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Damit ihr leicht ein Netz gerät,
die Spinne hat ein Netzgerät.
Und dann im Falle eines Falles
so ein Spinnennetz fängt alles.

Lieber Bertl,
Dein Text hat mich spontan veranlasst,
heute noch ein bisschen weiterzuspinnen ...
Schönes Bild.
LG Siegfried

Adalbert Nagele (19.06.2020):
Sifi, spinne einfach ruhig weiter, wichtig ist, du bleibst gesund und heiter. Merci und lG, Bertl.

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Alberto! Ich habe schon nach Dir ausschau gehalten! Du bist der letzte der Musketiere! Und natürlich der gute Klaus! Das Gedicht ist schön geschrieben! Du findest immer diese ansprechende Harmonie! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Klaus

Adalbert Nagele (19.06.2020):
...Klaus, wir sind die letzten Mohikaner, kämpfen mit unseren Worten und siegen. https://www.youtube.com/watch?v=1xp0nIqBIpI Merci und lG, Bertl.

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Wenn eines das andere vernichten will,
erfährt es schnell das,
was der andere nicht will
und kommt vielleicht selbst umgehend
auf den "Grill"...
Das verschiedene Wirken der Natur
beschenkt dann mit einem Retter pur...

So kann es auch mit Menschen geschehen,
die gar zu gern über Leichen gehen....

Liebe Freitagsgrüße sende ich dir - Renate

Adalbert Nagele (19.06.2020):
Renate, du hast Recht, dein Kommi ist nicht schlecht; bevor ich ginge über Leichen, würd ich schon eher von hier weichen. Ein schönes WE und lG, Bertl.

Heike Diehl (diehlheike624gmail.com)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Zuerst hab ich ans Internet gedacht. Da gibts auch so einige" Spinnen", die einem fangen wollen.
Ich bewundere ja solche Spinnennetze und wie geschickt die Spinnen sind
Erst dachte ich es wäre eine Fotografie. Muss ja ne Sauarbeit gewesen sein das Spinnennetz so naturgetreu zu malen. Wahnsinn! Gut hingekriegt.
Schicke dir liebe Grüße Heike

Adalbert Nagele (19.06.2020):
...Heike, das Gefangensein im Netz ist schon für's Internet gedacht. Das Aquarell war echt eine aufwendige Arbeit, da man mit den hellen Farben ja beginnen muss und von hell bis dunkel arbeitet. Merci, ein schönes WE und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo mein Spezl! Ich beobachte oft die Tiere, die im Netz der Spinne gefangen sind und es ist schon wahrlich interessant das Verhalten der Spinne zu sehen. So ist leider die Natur, einmal hatte ich ein Junikäfer aus dem Spinnennetz befreit, ich wüsste gerne was die Spinne dabei dachte! Text und Aquarell beides von Klasse! Grüße Dir der Francesco
In einem Traum war auch ich schon in einem Netz gefangen, doch es zerriss und ich hatte meine Freiheit wieder!


Adalbert Nagele (19.06.2020):
...Francesco, nebenbei bemert bist du ja auch ein guter Entfesselungskünstler, wie ich meine! Ein schönes WE und lG, Bertolucci.

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Eine spannende Geschichte, lieber Bertl,
wie im richtigen Leben.

Wieder gekonnt mit den passenden Worten zusammengefasst. :-)
Herzliche Grüße aus dem spinnenfreien Norden, Sonja

Adalbert Nagele (19.06.2020):
...Sonja, das meiste unserer Gedichte ist ja aus dem Leben gegriffen. Merci, ein schönes WE und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).