Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„WARTEN JA, JEDOCH WORAUF ???“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Parallelgedichte“ lesen

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

21.06.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Marlene,
endlich kann ich wieder in Estories.
Wir haben eine schlimme Wartezeit hinter uns. Hatten über 2 Wochen tote Hose. Nichts ging mehr. Ein Gewitter hatte unsere Box kaputt gemacht. Hier geht oft bei Gewitter was kaputt. Jetzt hatten wir kein Telefon, kein Internet, kein Radio. Also, wir waren wie auf dem Mond. Hatten sofort eine neue Box bestellt, aber sie kam nicht. Nachdem wir nochmal uns beschwert hatten, sagte man uns, sie wären hier gewesen, aber hätten unser Haus nicht gefunden. Es war zum lachen. Man hat doch einen Mund zu fragen.Dann haben sie wieder geschickt. Wir fanden sie dann im Garten auf der Bank, im Regen. Na jetzt wieder unseren Freund bitten sie an zu schliessen. Doch! sie ging wieder nicht. Wir hatten bald keine Nerven mehr. Haben den Anbieter gewechselt , hier in Sisteron.Es ist Orange. Da bekamen wir eine Box sofort. Unser Freund kam wieder(er hat uns sicher schon verflucht!) Doch!!!!! sie ging wieder nicht. Jetzt hatten wir wirklich die Nase voll. Unser Freund hatte gestern einen Bekannten geschickt um das Rätsel zu lösen. Ein Draht war kaputt und noch was. Kenne mich da nicht so aus. Jetzt geht alles wieder! Doch wir sind froh, dass wir den Anbieter gewechselt haben, er ist näher als der vorher. Er ist zuverlässig uns wir können hingehen. Das Internet ist sehr wichtig für Angelegenheiten mit Ämtern in Deutschland.
Wenn an so wie wir etwas "abseits" wohnt,ist die Technik wichtig.
Ach Marlene, wir Alten brauchen auch noch was Modernes.

Habe alles sehr vermisst, auch mein Estories. Konnte ja nichts machen. Man kann ja auch nicht ïmmer lesen.
Danke für Dein Gedicht, es hat mich zu meinem angestachelt. setze es rein.
Wir hatten auch, als das mit dem ganzen "Gedöns" war, unser Kätzchen weg. Sie blieb 2 Wochen weg. Wo sie war, wissen wir nicht. Es war alles so nerventötend.
So, jetzt habe ich Dich "vollgelabert"!
Herzliche Grüsse von Deiner Wally

Marlene Remen (23.06.2020):
Liebe Wally, da bist du ja wieder, hatte dich schon vermißt. Wollte auch ein Gedicht zum Vermissen schreiben, aber dann kam hier mein Kummer mit Flecki. Habe ihn einschläfern lassen müssen, er hatte einen Nierentumor. Ich bin sehr traurig. Gut, daß du den Anbieter gewechselt hast, was nicht klappt bringt nichts, daran festzuhalten. Liebe Grüße an dich und Fred von deiner Marlene

Bild vom Kommentator
Das Leben besteht auch aus Geduld und somit liebe Marlene gehört immer wieder dazu, dass man auf etwas wartet! Grüße Franz

Marlene Remen (23.06.2020):
Lieber Franz, danke dir für deine lieben Worte. Ja, die Geduld gehört zum Warten, wenn es oft auch schwer fällt. Liebe Grüße dir von Marlene

freude (bertlnagelegmail.com)

19.06.2020
Bild vom Kommentator
Marlene, es gibt immer einen neuen Tag,
so sehr man manches oft nicht richtig glauben mag;
das Leben geht ganz einfach weiter,
und es wird meistens wieder heiter.

Ein schönes WE und lG,
Bertl.

Marlene Remen (23.06.2020):
Lieber Bertl, danke dir für die lieben und zustimmenden Worte. Ja, es kommen immer wieder neue Tage, so leicht oder schwer sie auch fallen, es muss ja weitergehn. Liebe Grüße dir von Marlene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).