Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Himmel hängt heut voller Geigen*“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

25.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Siegfried,

...wenn selbst der Himmel voller Geigen,
gar mancher Dichter möcht verneigen,
denn was könnt schöner sein zu schreiben
und bei der Liebsten ewig bleiben....

selbst wenn die Wolken auch mal grau,
Verliebtsein macht sie wieder blau
und all die Geigen spielen zart
nur für die Liebste - ganz apart....

auch wenn der Nonsens wohl erdacht,
die Liebe nur darüber lacht,
denn was könnts Schöneres wohl geben,
als diese Lieb einstmals zu leben....!

Nun denn lieber Siegfried, dies ist wohl so recht konträr zu Deinen so trefflich und gar köstlichen Formulierungen - doch wenn man auf Liebe gepolt ist....

Mit herzlich LIEBEN Grüßen zu Dir vom Wienermädel!
Uschi

Siegfried Fischer (26.06.2020):
Ja, liebe Uschi, das Thema LIEBE liegt Dir, das merkt man. Ich hab's LIEBER LUSTIG. Ganz herzlichen Dank für die LIEBEN Worte mit einem lieben Gruß vom Siegfried. - P.S.: Kleiner Tipp zu Deinem englischen Gedicht: Beachte den Unterschied zwischen SOMETIME (irgendwann) und SOMETIMES (manchmal)

Goslar (karlhf28hotmail.com)

25.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Siegfried, wunderbar beschrieben diese Sachen mit den Geigen. Beim Skat wird zwar nicht gegeigt, aber vergeigt.
Herzlich Karl-Heinz

Siegfried Fischer (25.06.2020):
Ja, nicht nur beim Skat kann man ein Spiel vergeigen. Auch beim Fußball. Oder eine Prüfung. - Vielen Dank, lieber Karl-Heinz. - Liebe Grüße - Siegfried

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

24.06.2020
Bild vom Kommentator
Der Himmel hängt voller Geigen,
alle Saiten verlieren ihr Schweigen
wenn sich die Englein stumm verneigen
und Hochachtung der LIEBE zeigen...

Da hast du uns ja mit einer Menge
"gegeigter Kostproben" versorgt...

Humorige Grüße an dich - Renate

Siegfried Fischer (24.06.2020):
Liebe Renate, die Englein im Himmel spielen vermutlich lieber mit den Flügeln als mit der Geige. - VD & LG Siegfried

rnyff (drnyffihotmail.com)

24.06.2020
Bild vom Kommentator
Herrlich - Deine Fantasie und Wortspielerei ist unschlagbar. Herzlich Robert


Siegfried Fischer (24.06.2020):
Ja, lieber Robert, es kann nicht schaden, wenn man als Pauker unschlagbar und vor allem schlagfertig ist. - VD & LG Siegfried

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

24.06.2020
Bild vom Kommentator
In der lustigen Geigenpoesie bist Du der erste und originellste Geiger! Spitze!!! Klaus

Siegfried Fischer (24.06.2020):
Ich war eigentlich schon immer mehr so ein origineller Pauker! - VD & LG Siegfried

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

24.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Siegfried,

Es gibt da noch die Gesichtslochgeigen

Ein Mensch wurde als Arschgesicht
bezeichnet. Das gehört sich nicht.
Er war lang' nicht gesprächsbereit,
bis dann kam die Gelegenheit,
wo er zum andern Arschloch sagte,
weshalb man jeweils sich verklagte.

Der Richter doch wollt' seine Ruh',
ließ keine ihrer Klagen zu.
Die Streithähne vertrugen sich,
der Streit war, amtlich nun, vom Tisch.
Das Arschloch und das Arschgesicht die meinten später beide,
der Richter sei nicht ganz bei Trost und wohl eine Arschgeige.

So war gebor'n das Instrument
das man Gesichtslochgeige nennt.

Schmunzelgrüße mit Beifallsbekundungen in Deine Richtung
Horst

Siegfried Fischer (24.06.2020):
Der Richter hat sehr klug gerichtet. Und Du hast es sehr gut verdichtet. - Ich danke Dir für Deine Dichtung - mit liebem Gruß aus meiner Richtung. - Siegfried

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).