Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mörderische Momente“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Ich habe das Gedicht sehr genossen. Auch im Heute klärt sich nicht alles auf.
HG und ein schönes Wochenende, Bernhard

rnyff (drnyffihotmail.com)

26.06.2020
Bild vom Kommentator
Grauslich, grauslich, aber bestens verdichtet. Im letzten Museum, das ich besucht habe, waren neben vielen Marterinstrumenten auch einige Schrumpfköpfe zu sehen. Der Eintritt hat sich echt gelohnt. Liebe Grüsse Robert

Horst Fleitmann (26.06.2020):
Aber für Schrumpfköpfemuss man doch nicht ins Museum gehn, Robert. Die gibts doch überall. ;-)) Schönes WE und LG Horst

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

26.06.2020
Bild vom Kommentator
Ich wollte in die Sonne geh´n,
doch vorher nochmal hierher seh´n.
Da las ich dieses Mordsgedicht:
Nun hab ich Angst - ich gehe nicht.
Was ich da lesend sah, oh Graus!
Da bleib ich lieber hier zuhaus.

Toll geschrieben, Horst
Ein schönes WE Ingrid

Horst Fleitmann (26.06.2020):
Hallo Ingrid, Freue mich immer wenn die Gedichte gefallen. Dir auch ein schönes WE Horst

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

26.06.2020
Bild vom Kommentator
Nun lieber Horst, so pass doch auf.
Das Schicksal nimmt nun seinen Lauf;
um uns vielleicht gar zu verstricken,
in dunkle Zeiten lässt uns blicken!

Gar grausig Dinge dort geschahen.
Um Zeugnis davon zu bewahren
wurd gar einiges so ausgestellt,
wogleich dich so manch Reim befällt.

Erzähltest uns von Greueltaten,
die dort nun auch zutage traten.
Welch schaurig schöne Moritat
gekonnt geschrieben - akkurat !

*****

Gelesen habe ich's NICHT zur Nacht,
hoff' sehr dieselbe nicht durchwacht,
wo Bilder mir im Traum erscheinen,
vielleicht noch lange darin weilen!

Mit einem Augenzwinkern und einem Hoch der Lyrik zu Dir - Uschi

Horst Fleitmann (26.06.2020):
Keine Panik Uschi... des Nachts pflege ich auch zu schlafen... bis gegen drei... und dann wieder ab vier... kann nichts dagegen tun. Will ich gar nicht. Habe Du einen schönen sonnifen Abend Mit einem "Hoch Der Lyrik" Horst

Bild vom Kommentator
Moment, lieber Horst, keine voreiligen Schüsse!
Vielleicht wurde das Mordsding auch von der SPUSI
im Auftrag der Mordkommission gemalt.
Oder vom Tatortreiniger ...
Damals war eventuell noch Schimanski im Dienst?

Auf jeden Fall wäre das mal ein Fall für XY ungelöst.
LG Siegfried

Horst Fleitmann (26.06.2020):
Hallo Siegfried XY?... Das wäre ein Mords Gaudi.... obwohl... der war ja Architekt. Vielleicht war es ja doch die Pest... die Beulenpest... die soll ja auch sich durch so manche Schädeldecke gefressen haben das würde das Loch erklären.... könnte ja auch sein dass der Gärtner auf dem Bild zugeschlagen hat... der Mörder ist ja eigentlich immer der Gärtner... also jetzt bin Ich mir nicht mehr so sicher... LG Horst

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

26.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Horst.
Ich habe den Museenrundgang genossen und ich hab die von dir beschrieben Sachen vor mir gesehen.Einfach herrlich und ich frage mich auch,was wohl wirklich passiert ist.Das kann man nur der Phantasie überlassen. Ein tolles Werk hast du verfasst.Ich bin begeistert
Ganz lieben Gruß,
Brigitte


Horst Fleitmann (26.06.2020):
Hallo Brigitte. Das war beabsichtigt... dass es gefällt und ein Schmunzeln fabriziert auf die Gesichter der Leser. Dank fürs Lesen und Deine Meinung. LG Horst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).