Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die grüne Heide träumt“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

02.07.2020
Bild vom Kommentator
Grün ist die Heide...gab´s mal einen Film mit Dieter Borsche und Barbara Rütting, den ich als sehr junges Mädchen mal gesehen habe. Danach gelang es mir, meine Eltern im bevorstehenden Urlaub statt nach Italien an die Ostsee und Lüneburger Heide umzuleiten.
Wilhelm Busch, Hermann Löns u.a. haben dort Kräfte getankt und du auch; wie man hier sehen kann.

Es grüßt dich
Ingrid


Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Liebe Ingrid, ja die Heide ist schön. Ich war damals 6 Jahre alt als ich 1938 nach Wietze kam. In steter Erinnerung für mich der damals sehr interessierte Boxkamp Max Schmelings gegen den brauen Bomber Joe Louis aus Detroit. Wir standen mitten in der Nacht auf im Radio den Verlauf des Kampfes zu verfolgen. Es war ein kurzes Ereignis. Schmeling ging in der ersten K.O. Liebe Grüße von Karl-Heinz

Musilump23

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
die Heide in ihrem märchenhaften farbenfrohen Schauspiel fesselt den Leser in jeder Phase deiner Zeilen. Ich denke hier besonders an das schöne Lied "Wenn abends die Heide träumt", das Willy Schneider in den 60er Jahren sang.
Du bist ein Meister der Beschreibung. Mit gut ausgestatteter Strategie und der wohlüberlegten Wortwahl, wirkt alles mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit, sodass dein Werk zu einem Präsentkorb für jeden Naturliebhaber wird.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Lieber Karl-Heiny, die Lüneburger Heide ist ein schönes Stück Erde. Ich hatte das Vergnügen in Wietze, 16 Km westlich Celle 1 Jahr zu wohnen. Stiefvaters Berufsverlegung endete das dortige Dasein. Mit schönen Umgebungen bin ich verwöhnt worden. Sogar die 17 Jahre in Nord Manitoba gehören dazu, obwohl das Klima lausig war. Im Sommer kamen wir jedoch auf den schönen Seen auf unsere Kosten. Ich danke dir und grüße euch. Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, ich nehme an,
die zwei Engelsaugen gehören der grünen Heide,
die da im hohen Grase auf der Weide liegt und träumt ...
LG Siegfried

Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Lieber Siegfrid, ich danke dir für deinen Kommentar. Ich hatte das Vergnügen in der Lüneburger Heide einige Zeit leben zu dürfen. Es ist wirklich ein schönes Stück Erde. Ich danke dir. Herzlich Karl-Heinz

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Sehr schööön geschrieben, lieber Karl-Heinz,
gefällt mir sehr gut!!!!

Träumerische Grüße aus dem heute nicht so träumerischen Norden, Sonja

Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Liebe Sonja ich danke dir. ich habe einige Zeit in der Lüneburger Heide leben können und die Zeit dort genossen. Ein Flachlandtiroler war ich allerdings nie im Leben. 28 Jahre Harz, 41 Jahre Rockies und der Rest im Norden der kanadischen Provinz Manitoba nahe der Hudson Bai. Herzlich Karl-Heinz

Gundel (edelgundeeidtner.de)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Karl Heinz,
ein herrliches Naturgedicht,
eine Einladung zum Träumen.
Die Natur schenkt uns Kraft und Freude.
Liebe Sonnengrüße schickt dir herzlich Gundel



Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Liebe Gundel, ich danke dir. Die Grossstadtmenschen sind wirklich zu bedauern. Das Leben auf dem Lande ist unbezahlbar. Das meiste meines langen Lebens habe ih in Gebirgsgegenden verbracht und ich konnte mit der guten Bergluft meine Lunge füllen. Vielleicht einer der Gründe, dass ich noch in der letzte Dekade einigermassen gesund bin. Liebe Grüße von Karl-Heinz

rnyff (drnyffihotmail.com)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Herrliches stimmendes Gedicht. Eine träumende Gegend, die zum Verweilen einlädt. Lieber Gruss Robert

Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Lieber Robert ich danke dir. ich hatte das Glück 80 % meines Lebens im Gebirge leben zu können. Die Bergluft hat vielleicht mein Leben verlängert. Was gibt es Schöneres als von der Natur umgeben zu sein. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Wunderschöne Poesie wie immer wieder bei Dir lieber Karl - Heinz! Hildegard und Dir liebe Grüße - Wünsche von Franz

Karl-Heinz Fricke (02.07.2020):
Lieber Franz, ich danke dir. Es gibt schon schöne Flecken auf dieser Erde. Die meiste Zeit meines Lebens habe ich im Gebirge verlebt. In den Rockies lebe ich nun schon 41 Jahre, die wie im Fluge vergangen sind. Herzlich Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).