Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mein Freund, der Baum“ von Mark Widmaier

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Mark Widmaier anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Mark,

auch ich fühle mich so richtig wohl, wenn ich zwischen Bäumen laufe. Fühle wie Du und atme die Stimmungen der Bäume ein, sie erzählen immer etwas. Ein wunderbares Gedicht, das auch Freude bereitet.

Herzliche Grüße von Margit
Bild vom Kommentator
Ja lieber Mark, Freundschaft mit den Bäumen – Natur ist etwas Wundervolles und auch ich halte mich daran! Vor allem mag ich sehr alte Bäume und ich frage mich immer, was haben diese schon erlebt in all den Jahren! Gerne gelesen Grüße Dir der Franz

Neytiri

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Danke dir für dein tief empfindendes Gedicht, Mark. Es spricht mir aus dem Herzen. Wünsche dir noch lange und viel Freude an und mit deinem lieben Freund.

Ganz herzlich grüßt dich
Angela

Mark Widmaier (30.06.2020):
Vielen Dank für Deinen tollen Kommentar, liebe Angela.

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Unsere alten, prächtigen Bäume, lieber Mark, die könnten so manche Geschichte erzählen, denn sie haben so viel gesehen.
Manch einer will diese Geschichten aber nicht hören, lieber Raubbau betreiben, die Bäume, den Wald zerstören. Wälder sind die grüne Lunge in unserer Welt und somit von großer Bedeutung. Das ist leider noch nicht bei allen Menschen (Konzerne) angekommen.:-(

Ein sehr gelungenes Gedicht. :-)

Herzliche Grüße aus dem nachdenklichen Norden, Sonja

Mark Widmaier (30.06.2020):
Ja, liebe Sonja, Gier frisst Hirn...und Natur! Und Bäume zählen zu den wichtigsten Lebewesen der Natur, die wir haben.

Momo2 (mohrmomoweb.de)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Mein Freund, der Baum, ist tot, er starb im frühen Morgenrot. Ein super Song (von Alexandra), ein super Gedicht (von Dir, lieber Mark). Hab jetzt einen regelrechten Ohrwurm. Deine Botschaft soll möglichst allen in den Ohren klingen.
Liebe Grüße Momo

Mark Widmaier (30.06.2020):
Das Lied ist von 1968, meinem Geburtsjahr. Es hat mich schon als Kind berührt und bis heute hat das nie nachgelassen. So wie viele Lieder von Alexandra. Habe es vor ein paar Tagen mal wieder im Radio gehört und wurde somit zu diesem Gedicht inspiriert.

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

30.06.2020
Bild vom Kommentator
Mir scheint, als lerne der Mensch auch in dieser Beziehung nichts dazu. So hoffe ich, dass dieser Baum (und auch alle anderen) den Menschen noch viel Freude bereiten können und es ihnen auch gedankt wird; nämlich mit ihrem Erhalt. Und das gilt natürlich auch für die gesamte Natur.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).