Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Blütensternchen“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

09.07.2020
Bild vom Kommentator

Also liebe Margit,

Dein Ideenreichtum, Deine Inspirationskraft im Bereich der Natur-Lyrik sind einfach unerschöpflich:
Hier präsentierst Du wieder einmal einen wunderbaren 3strophigen 4Zeiler mit vollendeten Paarreimen !
"Sternschnuppen" haben sicherlich eine ganz besondere Anziehungskraft. "Des Nachts", "Es tönt zart und leise ... aus dem Blumentopf", hier denkt man unwillkürlich an Musik. Ich persönlich (als erklärter Musik-Fan) denke hier an das Orchsterwerk "Nocturnes" ("Nachtstücke") von Claude Debussy. Der "Blumentopf" ist seit jeher ein Sinnbild für die Gestaltung im Sinne der Verschönerung der eigenen Wohnung. Ja, "Blühendes" bringt den Blumentopf zum "Leuchten". Hier sehe ich eine Metapher: In diesem Corona-Sommer soll die Freude wieder "blühen", die Hoffnung "leuchten". Wunderbar das Ende dieses herrlichen Werkes: "Gesichter, Herz erweichend", es sind erhebende Worte der Zuversicht und eben der Hoffnung. Der krönende Abschluss des Gedichtes (die 3. Strophe) ist meiner Meinung nach die Quintessenz: Mit Mut und Vertrauen in die Zukunft blicken !!

Liebe Margit, bleib auch weiterhin vor Corona bewahrt,
Herzlichst Hanns

Margit Farwig (10.07.2020):
Also, lieber Hanns, Du schreibst wieder so gekonnt, darüber freue ich mich. Vor einiger Zeit zeigte das FS, wie ein ganz seltener Fall von Sternschnuppen in Massen vom Himmel fiel. Sie nannten sie Lyriden. Das zu sehen, ein Glücksfall. Der Blick in jedwede Natur ist gleichzusetzen mit Erahnen der Schöpfung. Ein herzliches Dankeschön mit lieben Grüßen Dir von Margit. Und - bleib schön gesund!

Bild vom Kommentator
Mal wieder zauberhaft, dein Gedicht, liebe Margit.

Liebe Grüße von Wolfgang

Margit Farwig (10.07.2020):
Und ich bedanke mich wieder sehr herzlich, lieber Wolfgang, mit lieben Grüßen von Margit

Gundel (edelgundeeidtner.de)

09.07.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
zarte Blütensternchen von einem Kakteengewächs,
ähnlich unserem Gänseblümchen, hast du bestimmt
im Blumentopf auf deinem Balkon??? Vielleicht leuchten
diese Blüten dich nachts an?? Mit Poesie und so erwärmende
Gedanken von dir beschrieben und beobachtet. Ein herrliches
Naturbild, freu!
Liebe Morgengrüße schickt dir herzlich deine Gundel

Margit Farwig (10.07.2020):
Liebste Gundel, ich habe keine Balkonblumen, allein schon wegen eventueller Beschwerden von unten. Aber ich sende dir mal das, was ich dort angebracht habe. Ein herzliches Dankeschön der Blumenfreundin mit lieben Grüßen dir von deiner Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).