Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Halbwahrheit-Fanatiker“ von Siebenstein .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siebenstein . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsicht“ lesen

Bild vom Kommentator
Werter „Siebenstein“!
Vorab Zustimmung dem Kommentar von Andreas und dies in Eindeutigkeit! Recht hat auch Robert!
Wie auch immer. Ich habe wahrlich Bedenken betr. Deiner Beständigkeit Glaube, letztlich verstößt Du absolut gegen christliche Lehre!
„„Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten“ und auch Deine „Hassrede“ widerspricht den Geboten Gottes!
Somit gehörst auch Du zu diesem Personenkreis, der alles nach eigenem Gefallen auslegt!
In diesem Sinne Dir Grüße


Siebenstein . (24.07.2020):
... genau solche Art hier gezeigter, auch `FranbBschen´ Kritik einer schon so unterstellenden, angreifend urteilenden Argumentation ist im Gedicht charakterisiert ... Welch Spiegel des Gedichtes allgemeiner Beschreibung ... Und `FranzBsky´ merkt ´s scheinbar noch nicht einmal ... Denn: Wo ist sein Beweis? ... Wo bitte widerspreche ich dem Christlichen Glauben exakt? Wo ist da meine Privatauslegung? Wo die `Hassrede´? Wenn man Hassrede unterstellt, was FranzB sogar mit "..." hervorhebt ... erscheint das strafbar ... Ergo: FanzB-Geblubber ...

rnyff (drnyffihotmail.com)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Die Halbwahrheit ist immer eine Lüge und bei Deinem Verein seid Ihr das ja gewohnt, wobei es eigentlich weder Wahrheit noch Lüge ist, sondern wilde Fantasie, die einen in eine absolute Abhängigkeit bringt, der man kaum mehr entkommen kann. Du kennst ja das Gerichtsurteil, endlich ein mutiger Entscheid! Gehab Dich wohl, Robert

Siebenstein . (24.07.2020):
... genau solche Art hier gezeigter, auch `rnyffschen´ Kritik einer schon so unterstellenden, angreifend urteilenden Argumentation ist im Gedicht charakterisiert ... Welch Spiegel des Gedichtes allgemeiner Beschreibung ... Und `rnyffkowski´ merkt ´s scheinbar noch nicht einmal ... Denn: Wo ist sein Beweis? ... Von welcher Abhängigkeit redet der ? Faktum: Jeder kann bei den JZ gehn, wann er will ... relativ schwer ist ´s nur, einer werden zu dürfen ...

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Gutes Selbstportrait, guter Anfang. Nur Gott kann uns in die volle Wahrheit führen. Und ich weiß, er wird es tun.
LG Andreas

Siebenstein . (24.07.2020):
... genau solche Art hier gezeigter, auch `Vierkischer´ Kritik einer schon so unterstellenden, angreifend urteilenden Argumentation ist im Gedicht charakterisiert ... Welch Spiegel des Gedichtes allgemeiner Beschreibung ... Und `Vierki´ merkt ´s scheinbar noch nicht einmal ...

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).