Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Trampeltier“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

02.08.2020
Bild vom Kommentator
Dein Trampeltier gelang dir sehr,
es trampelt immer hin und her;
spuckt wie ein Lama, die Schlange,
doch vor dem wird uns nicht bange;
und da ein Tierschützer ich bin,
so mach ich keine Tiere hin.

Robert, Schmunzelgruß von Adalbert.

Robert Nyffenegger (03.08.2020):
Einverstanden mit Dir und keiner mit gutem Gewissen muss sich angesprochen fühlen. Es ist nicht direkt personenbezogen. Wer aber auf Kommentare spuckt, ist jederzeit zu entdecken. Mit Dank und liebem Gruss Robert

Goslar (karlhf28hotmail.com)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

ich hab genossen dein Gedicht,
angesprochen fühl ich mich nicht.

Herzlich Karl-heinz

Robert Nyffenegger (25.07.2020):
Danke Dir, Du warst natürlich nicht gemeint, Du wärest der Letzte, den man als Trampeltier bezeichnen würde. Herzlich, schönes Wochenende, Robert

Bild vom Kommentator
Poesie von Klasse Robert! Da muss man nichts anfügen! Schmunzelgrüße Franz

Robert Nyffenegger (24.07.2020):
Danke Dir mein Lieber, aber die Poesie habe ich nicht gefunden. Lies den Kommentar von Sigi, herrlich wie er den von mir Angesprochenen gekonnt parodiert. Ein echter meisterlicher, herzergreifender, humoriger Kommentar. In diesem Sinn schönes Wetter fürs Wochenende und einen herrlichen Tropfen. Robert

Bild vom Kommentator
Meisterhaft! Man kann es nicht oft genug sagen: Einfach meisterhaft, lieber Robert.

Rein inhaltlich erfreut dieser fünfstrophige Vierzeiler mit wunderbarsten Paarreimen
wohl jedes Leser- und Leserinnenherz. Geistreich (wie immer bei Dir) bewegt es sich
genial an der Grenze zwischen Humor und Nachdenklichem und drückt eine ganz
fundamentale Lebensweisheit aus. Wir alle hier im Forum sind uns sicher einig:
In Sachen SA-TIERE bist Du ein unübertroffener Meister!
Die Quintessenz dieses umwerfenden Gedichtes liegt meines Erachtens in jeder Zeile.
Überflüssig zu erwähnen, dass auch dieses Gedicht metrisch in jeder Hinsicht perfekt ist.
Ein Werk von gleichbleibender Bedeutung (wie wichtig, wie wichtig!)
ENDE!

Erfreue Dich weiterhin bester Gesundheit.
Es grüßt Dich der Siegfried

Robert Nyffenegger (24.07.2020):
Bauchgepinselt welche Wonne. Denk er steckt mich in die Tonne?! Oder schiebt mich auf die Rolle?! Fände das ja auch noch tolle. Ach, ich sag doch einfach danke, Wenn im Innersten auch wanke, Zwischen Lob und auch viel Zweifel, Ist vielleicht ein lustig Teufel. Mit Dank und herzlich Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
ich habe kürzlich zweien unserer Trampeltiere (eines hat sogar 7 Höcker) Einsen vergeben. Beide haben mir dafür von den Koffer geschissen! Ich gebe diesen Spastikern jetzt keine Kommentare mehr. Übrigens: die Trampeltiere, die sich von deinem Gedicht angesprochen fühlen sollten, die lesen dich gar nicht. Die trampeln im Blindflug durch Forum und geben dermaßen beleidigende Re-Kommentare ab, dass man sie allein dafür sperren sollte. Und brauchen wir auf deren Trampeltier-Kot neidisch zu sein? Das wäre absurd. - Klasse Gedicht von dir.
Liebe Grüße von Andreas

Robert Nyffenegger (24.07.2020):
Danke Dir, lieber Andreas und gehe mit Dir einig. Trampeltiere werden es nicht lesen, aber ich habe es vorwiegend für die Pfleger geschrieben und die werden es lesen. Ich habe nichts gegen Empathie, Fürsorge, Pflege usw., aber dieses ist bei eingebildeten Egomanen vergebliche und lächerliche Liebesmüh. Herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).