Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Töne in Blau“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

26.07.2020
Bild vom Kommentator

Liebe Margit,

nicht zuletzt mit diesem wunderbaren Gedicht, das ein ECHTES Musik-Gedicht ist, erweist Du Dich als eine Meisterin allerersten Ranges. Bereits erste und zweite Zeile der ersten Strophe drücken das Wunderbarste der Musik aus, nämlich "Melodie" und "Glockensinfonie". Welch herrliche Melodien prägen die Werke der Klassik und Romantik und genau jene Epochen brachten ja Sinfonien hervor, wie sie vorher überhaupt nicht denkbar waren. Deine wunderbare Begabung für Paarreim-Technik bringt auch in diesem Deinem Meisterwerk in jedem Vers das Wertvolle des Werktitels zum Tragen: Wir sehen hier eine Hymne an die Natur, wie sie in derart genialer Lyrik wohl selbst Eichendorff nicht hätte übertreffen können. Und wieder ist die End-Sequenz des Werkes Quintessenz (das reimt sich sogar): Die Farbe "Blau" ist - gemäß dem Werktitel - der tragende Wert dieses einmaligen Gedichtes und mit der Helle dieser Farbe "bebt Liebe - von Anfang an". Liebe ist wohl in ALLEN Zeiten die Hauptsache und gerade, gerade in der HEUTIGEN ! Mit Musik fängt dieses einmalige Gedicht an und genau dabei soll es auch bleiben: Den Farbton "Blau" haben wohl bestens in "Töne" übertragen die Wiener Klassiker, Romantiker und auch die Impressionisten. Ihre Werke sind - bleibend und so ist auch DEIN Werk - bleibend !!

Bleibe (wie immer) GESUND !!!
Herzlichst Hanns

Margit Farwig (26.07.2020):
Lieber Hanns, ich muss immer sagen, wieder einmal, bringst Du mich mit Deinen Betrachtungen meines Gedichtes in zeitlose Räume, nämlich der Lobesräume. Gespannt lese ich davon und denke, ach nein, das kann nicht sein...:-) Trotzdem danke ich Dir herzlich. Meine alte Kassette "Songbirds at Sunrise" höre ich immer wieder gern und freue mich an der leisen Wiedergabe der Vogelstimmen, untermalt vom Orchester der leisen Töne. Herzliche Grüße und bleibe gesund

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

25.07.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
auch die bildhafte Sinfonie der Glockenblume lässt die tolle Poesie des Schweben in die Herzen von uns allen wehen! Beeindruckender verbaler Klangzauber, den gut und gern noch eine Geige versüßen könnte!
LG. Michael

Margit Farwig (25.07.2020):
Lieber Michael, lach irgendwie hast du recht, ein Geigenstrich würde die Töne in Blau noch besser leuchten lassen. Eine gute Idee. Herzlichen Dank und liebe Grüße in dein Wochenende von Margit

Gundel (edelgundeeidtner.de)

25.07.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
hauchzarte Lyrik mit dieser Glockensinfonie,
lieb und so besinnlich. Die Natur beschenkt
uns reichlich an herrlichen Bildern. Sie gibt uns
immer Kraft und Freude.
Liebe WE - Grüße schickt dir herzlich deine Gundel

Margit Farwig (25.07.2020):
Liebste Gundel, ja wir sind die richtigen Glockensinfonie hörer und spieler...lach Herzlichen Dank und liebe Grüße dir von deiner Margit

Night Sun (m.offermannt-online.de)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit, feine Töne schwingen sich aus dem Blau in den Glockenblumensommer auf, die feinfühlige Seelen erreichen. Ein schönes Wochenende wünscht dir herzlichst Inge

Margit Farwig (25.07.2020):
Du sagst es, liebe Inge, es ist nur für feinfühlige Seelen, sie bauen auf. Herzlichen Dank und auch dir ein schönes Wochenende, Margit

Bild vom Kommentator
Herrlich, deine Zeilen, liebe Margit.

Liebe Grüße von Wolfgang

Margit Farwig (24.07.2020):
Du liebst ja auch diese herrlichen Töne am Himmel, lieber Wolfgang. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Auch dieses schöne Gedicht zeigt mir, wie Natur den Menschen natürlich berührt, liebe Margit. Herzlichst RT

Margit Farwig (24.07.2020):
Ja, lieber Rainer, die Natur schenkt uns so viel, wir müssen nur zugreifen und Töne in Blau werden gern genommen. Auch unsere Leser von außen erfreuen sich daran. Mit jedem Gedicht gibt man hier seine Visitenkarte ab...:-)) Lieben Dank und herzliche Grüße von Margit

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
sie ist voller Liebreiz und Poesie, deine Symphonie in Blau. Sie erhebt sich aus der Natur in ihrer Vielfalt und lässt den Tag schöner aussehen.

Herzliche Grüße schickt dir Karin

Margit Farwig (24.07.2020):
Danke, liebe Karin, dass dir das Gedicht gefällt. Die Töne in Blau werden gern übernommen, auch unsere Leser von außen erfreuen sich daran. Man gibt ja hier seine Visitenkarte ab...lach Der Tag muss gelingen, die Natur ist immer für uns da. Herzliche Grüße dir von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).