Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Groteske übers Sparen“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

27.07.2020
Bild vom Kommentator
...Rainer, inhaltlich finde ich dein Gedicht sehr gut; aber ohne belehrend sein zu wollen, so denke ich, wäre formal vielleicht noch um einiges mehr drin. Doch ich kann mich auch irren.
Was hältst du davon?

Manch' junge Frau denkt, keine Frage,
gut, wenn die Männer für uns sparen!
Drum ist ja in den ersten Jahren,
auch steter Beischlaf keine Plage.

Sein Geld verwirrt ihr nie die Sinne,
und jeder Liebesrausch bleibt ganz toll;
sie sind besonders anspruchsvoll,
und erhofft ist ihr Lohn für Minne ...

Nun, wie es die Statistik lehrt,
stirbt früh der Mann als ihr Begleiter;
das Sparen war dennoch viel wert;
als reiche Witwe lebt man heiter.

Eine gute Woche und lG,
Bertl.



Rainer Tiemann (27.07.2020):
Danke fürs Lesen und deine Mühe der Modifikation, Bertl. Man sieht, manches ist möglich. Freundlich grüßt dich RT.

Bild vom Kommentator
Für Geld, die Liebe manch Mädel gefällt! Klasse Rainer und Grüße Franz

Rainer Tiemann (25.07.2020):
Danke dir, Franz, fürs Lesen. Ein schönes WE wünscht dir RT.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

wer denkt dabei wohl nur ans Geld,
wenns Liebesleben doch gefällt,
doch wird der Knacker langsam alt,
beim Reden letztlich öfters lallt

und auch die übrige Verpflichtung,
bleibt wohl hängen an der Dichtung!

Darum sag ich es frei heraus,
ist die Katz erst aus dem Haus,
kann das Mäuschen nunmehr leben -
ach, was könnts wohl Schönres geben....

Herzlich gelacht lieber Rainer, Deine humorige Herangehensweise an dieses heikle Thema - chapeau!

Liebe Grüße
Uschi

Rainer Tiemann (25.07.2020):
Mich erfreut immer, liebe Uschi, wenn Leser nach dem Lesen noch zu einem Kommentar in Reimform animiert werden. Ein Thema, das nicht einfach zu (be)schreiben ist. Danke mit freundlichem Gruß. RT

Goslar (karlhf28hotmail.com)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

das Sparen hat schon seinen Wert,
es ist in Ehen nie verkehrt.
Es hilft besonders wenn man alt
wenn es sehr fehlt das Gehalt.
Zur Zeit in dieser teuren Welt
verschwindet das gesparte Geld.
Vor Hunger schwindet auch die Kraft
und im Bett ist man geschafft.

Sehr gern gelesen dein Gedicht
ohne zu sparen geht es nicht.
Wer jung klopft alles auf den Kopf
der ist wenn alt ein armer Tropf.

Herzlich Karl-Heinz




Rainer Tiemann (25.07.2020):
Danke, lieber Karl-Heinz, dass auch du weißt, was Sparen bedeutet. Sei herzlich gegrüßt von RT.

Margit Farwig (farwigmweb.de)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Heute nehmen ja bevorzugt "alte" Männer junge Frauen,
wollen herzlich ihren Augen trauen,
was sie lang im Traum ersonnen,
jetzt endlich wird die Liebe kommen,
doch leider sinkt vor lauter Brunst
in sich zusammen er und grunzt,
dieses Weib hat mich beackert,
und von Liebe nur gegackert,
nun fahre ich in Mutter Erde,
dass zu Staub ich nunmehr werde...

Lieber Rainer, du hast es auf den Punkt gebracht,
die jungen Frauen haben nun gelacht...
Liebe Grüße von Margit



Rainer Tiemann (24.07.2020):
Freue mich immer, liebe Margit, wenn meine Gedichte Menschen zum Schmunzeln oder Kommentieren in Reimen bringen. Dann war es wohl nicht vergebens. Danke mit herzlichem Gruß. RT

rnyff (drnyffihotmail.com)

24.07.2020
Bild vom Kommentator
Mit Augenzwinkern sage ich Dir:

Ein Beischlaf gibt oft gutes Geld,
Besonders für die Frau von Welt.
Ist man jedoch verehelicht,
Dann wird das Geld einfach zur Pflicht.
In Zeit der Emanzipation
Hat selbst der Mann auch was davon!
Herzlich Robert

Rainer Tiemann (24.07.2020):
Du weißt, lieber Robert, wovon du sprichst! Danke mit herzlichem Gruß, auch für den Kommentar in Reimform, von RT.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).