Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das absolute Wunder deutscher Handwerkskunst“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

28.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

du schreibst es frei heraus und ich sage ebenso, die Heuchler sind mitten unter uns. Wir müssen damit leben und auch mit der Politik der ewigen Streitereien, wie es nur Egomanen tun, "icdh will Macht".

Herzliche Grüße dir von Margit

Michael Reißig (28.07.2020):
Liebe Margit, ich stelle fest, du hast am stärksten erkannt, worauf ich mit meiner Satire hinaus wollte! Einen Boom aus Wahrheit wünsche ich mir schon, zumal dies in dieser brandgefährlichen Zeit unbedingt vonnöten wäre. Leider ist es nicht in jedem Fall möglich, richtig einzuschätzen, was Wahrheit oder Lüge ist. Gerade in diesen unsicheren Corona-Zeiten kann das gefährliche Folgen nach sich ziehen! Die Gefahren sind jetzt schon groß genug, zumal die Missmut innerhalb der Bevölkerung stark zugenommen hat! Ich danke dir von Herzen für den starken Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator
Was lieber Michael ist gerade in heutiger Zeit schon Wahrheit? Da hat jeder Mensch seine eigene! Grüße und vor allem Wünsche euch der Franz

Michael Reißig (28.07.2020):
Lieber Franz, da stimme ich dir voll zu! Aber "Wahrheit", Macht und Geld finden oft nicht zueinander, was besonders in der heutigen Corona_Krisenzeit gefährliche Folgen nach sich ziehen kann! Die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden ist für Menschen, die keine Sachkenntnisse über diverse Prozesse haben, in vielen Fällen unmöglich! Und wer den Sessel der Macht behalten will, muss halt sein Handwerk mit den dazugehörigen Klapperkünsten beherrschen! Vielen Dank für den Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator
Lieber Michael,
jetzt habe ich hier ein Meisterwerk deutscher Handwerkskunst erwartet.
Aber in Wahrheit war es dann doch nicht ganz das Wahre.
Die "ironische" Wortwahl kommt mir etwas "span-isch" vor.
LG Siegfried

Michael Reißig (28.07.2020):
Lieber Siegfried, auch du liegst mit deiner Meinung in einer Beziehung goldrichtig. Auch die Spanier haben ihre eigenen Probleme und das sogar mit jenen Deutschen, die in ihrem wohlverdienten Urlaub auf den Balearen Sommer, Sonne und Meer genießen wollen. Beim Hobeln fallen halt Späne. Einer jedoch muss das Vermögen, stehenbleiben zu können wie eine Eins, aus dem Effeff beherrschen, um die Corona-Viren von illustren Kreisen fernzuhalten! Vielleicht kommen gar den Spaniern manche Ansichten zu deutsch vor! Vielen Dank für den heiteren Kommentar! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

28.07.2020
Bild vom Kommentator
...ja Michael, Wunder gibt es immer wieder...;-)))
lG von Adalbert

Michael Reißig (28.07.2020):
Lieber Adalbert, als Bürger der Republik Österreich ist dir natürlich sehr wohl bekannt, dass in der Republik der "Piefkes" sogar die Miefkes ein paar gewaltige Wörtchen mitzureden haben, was halt zur Folge hat, dass diese Art der Handwerkskunst wohl in naher Zukunft nicht aussterben wird. Jene Späne, die den physikalischen Vorgängen geschuldet sind fallen. Aber einer, der der reinen menschlichen Natur geschuldet ist, bleibt uns Bürgern der Bundesrepublik wohl noch lange erhalten! Ich danke dir für den Mut machenden Kommentar, der den Glaube an das Wunder Wahrheit uns allen erhalten bleiben lässt!. LG. Michael

MarleneR (HRR2411AOL.com)

28.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

volle Zustimmung bekommst du von mir.
Manch Einer biegt sich die Wahrheit so zurecht,
wie sie ihm paßt. Aber leider, dadurch wird sie nicht wahrer !!

Liebe Grüße dir von Marlene

Michael Reißig (28.07.2020):
Liebe Marlene, da stimme ich dir voll zu. Die "Wahrheit" liegt ja bekanntlich in jenen Händen, die auch das nötige Kleingeld haben! Diese kann durchaus zutreffend sein oder auch nicht, was für uns Normalverbraucher schwer einschätzbar ist! Vielen Dank für den tollen, voll zutreffenden Kommentar! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).