Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Fischglas“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

29.07.2020
Bild vom Kommentator
Liewber Franz,

der arme Fisch im Glase
stubs sich stänigr an der Nase.
Solitärische Gefängnishaft
die mitunter Sorgen schafft.

Franz Bischoff (01.08.2020):
Danke auch Dir wieder lieber Karl - Heinz und Grüße euch bei dieser schrecklichen Hitze! Diese kleinen Fischgläser waren bei mir schon immer verhasst! Oft denke ich, man sollte so manche Menschen derartig einsperren! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bummi (Millozartgmx.de)

29.07.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, das arme Fischlein. Jedes Tier sollte bleiben, wo es auch eigentlich hingehört.
LG ... Bummi

Franz Bischoff (01.08.2020):
Richtig und da stimme ich Dir zu gerne zu! Diese kleinen Fischgläser waren bei mir schon immer verhasst! Oft denke ich, man sollte so manche Menschen derartig einsperren! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Ein armes, einsames Viech, lieber Franz.
Gut, dass dieses auch mal erwähnt wird. Habe ich lange nicht gesehen, aber wird es wohl noch geben.

Herzlich grüßt Wolfgang

Franz Bischoff (01.08.2020):
Muss auch mal sein das man dies anspricht Wolfgang! Diese kleinen Fischgläser waren bei mir schon immer verhasst! Oft denke ich, man sollte so manche Menschen derartig einsperren! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Ich mag es auch nicht, wenn Menschen Fische in einem Glas gefangen halten. Das widerspricht der Natur. Wenn ich mir vorstelle, dass man das mit mir machen würde, dann wâre ich sicherlich nicht glücklich. "Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz". Das meint eine Tierfreundin. Schicke dir liebe Grüsse Karin

Franz Bischoff (01.08.2020):
Genau Deine Worte liebe Karin! Diese kleinen Fischgläser waren bei mir schon immer verhasst! Oft denke ich, man sollte so manche Menschen derartig einsperren! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

29.07.2020
Bild vom Kommentator
Ein Fischlein im Glas,
das wird schnell deppert,
wenn das Glas auch noch,
zu Boden scheppert.

Francesco, lG von Bertolucci.

Franz Bischoff (01.08.2020):
Richtig Bertolucci! Diese kleinen Fischgläser waren bei mir schon immer verhasst! Oft denke ich, man sollte so manche Menschen derartig einsperren! Danke dem Kommentar und Grüße Francesco

rnyff (drnyffihotmail.com)

29.07.2020
Bild vom Kommentator
Aber ich glaube der Fisch ist glücklich:

Fisch im Glas, ein Eremit,
Kriegt doch alles bestens mit.
Sagt sich, die da- Dummen- draussen,
Haben bloss nur krude Flausen.
Ich dagegen werd umsorgt,
Selbst das Fressen wird geborgt.

Lieber Gruss und schönen Tag, Robert



Franz Bischoff (01.08.2020):
Man kann nie wissen Robert, könnte ja sein! Diese kleinen Fischgläser waren bei mir schon immer verhasst! Oft denke ich, man sollte so manche Menschen derartig einsperren! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).