Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zensur – Kontrolle“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

04.08.2020
Bild vom Kommentator
...Francesco, Charakter ist für viele ein unbekanntes Wort,
sie heucheln, betrügen, lügen immerfort;
da geht bald nichts mehr ohne Zensur,
das ist unendlich traurig nur.

LG Bertolucci.

Franz Bischoff (05.08.2020):
Volltreffer lieber Don Bertolucci, da läuft vieles in Hochform! Heute gibt es etwas wieder zum Bereich Liebe und da habe nicht nur ich meine Freude zuweilen! Grins! Liebe Grüße Dir Dein Spezl Don Francesco

Musilump23

04.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, augenblicklich liefert sich hier im Forum jemand ein unkontrolliertes Nebel-Textgefecht, das zum Himmel schreit! Ob nun zensiert oder auch nicht- egal, diese fliegenden Vögel und Schladacken wird man nicht los.
Mit frdl GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (05.08.2020):
Es ist wieder Stimmung lieber Karl – Heinz und die Hitze kommt erst heute zurück, was mag da noch kommen! Zum Glück halte ich mich bei einigen Leuten sehr bedeckt und schreibe diesen keine Kommentare, sie spucken Gift und Galle! Ich denke, man kennt sie schon Ewigkeiten! Auch mein Gedicht kann man sicherlich richtig zuordnen, denn so mancher hier hat seine Pläne Kontrolle oder Zensur intensiver Art zu tätigen! Danke jedoch wieder Dir für den Kommentar und beste Wünsche vor allem in den Hitzetagen Franz

rnyff (drnyffihotmail.com)

04.08.2020
Bild vom Kommentator
Du sagst es. Wenn man dem Nuhr dann noch wegen des Online-Mob das Maul verbietet, dann hat es Zwölfe geschlagen. Lieber Gruss Robert

Franz Bischoff (05.08.2020):
Da lieber Robert gibt es all zu oft, ganz schräge Vögel! Liebe Grüße Dir der Franz mit Dank dem Kommentar

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, so ist es manchmal und man findet es in allen Bereichen.

Herzliche Grüße von Wolfgang

Franz Bischoff (05.08.2020):
Oft lieber Wolfgang vergeht vielen dabei die Freude am schreiben! Grüße Franz Dir wieder

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

04.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
unsere vielzitierte Freie Meinungsäußerung ist von jeher Einschränkungen und Modifikationen unterworfen. Beleidigungen, Verleumdungen usw. sind schon immer verboten worden, denn seltsamerweise muss die Freiheit beschränkt und umhegt werden, damit sie gewährleistet ist. Wenn sich z.B Sektierer wie unser bekannter Forenfreund auf die Freie Meinungsäußerung berufen und gleichzeitig behaupten, normale Leute würden das Blut ihrer Säuglinge saufen, dann haben sie genau dies Freiheit verletzt und übertreten.
Liebe Grüße von Andreas

Franz Bischoff (05.08.2020):
Ja lieber Andreas. So manches überschreitet wahrlich die Grenzen vom guten Geschmack und nicht nur mir versaut dies die Stimmung! Ich stimme Dir zu und zu oft, kennen einige wahrlich keine Grenzen! Andreas. Dir viele liebe Grüße Franz und wie mag dies werden, wenn jetzt wieder die Hitze kommt! Grins!

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).