Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schräge Typen“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

04.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
ich finde, es gehört überhaupt niemand in die Wüste verbannt! Schräg sind wir alle, und die ohne Verstand haben meistens ein um so größeres Herz. Leider sind die ganz armen Würstchen in den oberen Rängen der Politik, was wiederum auch nicht gerade das tollste Zeugnis für den Rest der Menschheit abgibt. Ich für mein Teil lebe mit meiner Schrägheit, und wie viel oder wenig Verstand ich habe, ist gerade die Strecke von der Selbst- zur Fremdwahrnehmung. Ich kann deinen intoleranten Spruch in keiner Weise gut heißen oder unterstreichen, auch wenn ich jetzt wieder ein paar Gegner mehr haben werde.
Gruß Andreas

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...nein, nein, mein lieber Andreas, ganz und gar nicht! ich habe die schrägen Typen vielleicht zu wenig präzisiert. Er oder sie verhält sich rücksichtslos, unhöflich, unachtsam, tölpelhaft, undurchsichtig, zwanghaft oder sonst wie daneben. Das ist natürlich immer eine Auslegungssache; und dass es darüber verschiedenste Ansichten gibt, ist mir auch klar. Eine gN8 und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Wie Recht du doch hast, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...Wolfgang, das macht nicht mein IQ, ich bin nur schon lange genug auf der Welt. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Das 'statement' (i.S. Anweisung) können wir gerade noch gebrauchen!? Nicht wirklich, oder?Es gibt schon genug Schwachsinn. Gruß, L.

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...Lutz, bei Trump wird es z.B. nicht leicht sein, ihn in der Wüste zu verbannen, so auch bei Baschar al-Assad. LG Bertl.

Bild vom Kommentator

Zustimmung Don Bertolucci, sie sterben auch nicht aus die schrägen Typen, oder "schrägen Vögel"! Willy Meurer steltte sich einmal die Frage, ob die auch Geflügelpest bekommen! Dir liebe Grüße und "scharfe Vögel", diese sind uns lieber! Grüße Dein Spezl Don Francesco

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...Francesco, bei Menschen kommt die Geflügelpest nur ganz selten vor und in der Wüste so gut wie gar nicht. Scharfe Vögel lass ich mir einreden, aber ein ganzer Schwarm wär mir zu viel. LG von Bertolucci.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

04.08.2020
Bild vom Kommentator

Ein ganz toller Paarreim, Adalbert !

Leider gibt es ja von jener Sorte Leute nicht gerade wenige !!

Herzlich Hanns

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...Hanns, Dummheit ist schwer auszurotten, gleich wie Corona. Merci und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

04.08.2020
Bild vom Kommentator
Treffend, gottlob bin ich ein schräger Vogel und kriege deshalb auch nicht Corona. Herzlich Robert

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...nun Robert, ganz aus meiner Sicht, ein schräger Vogel bist du nicht! Und von Corona, da ist niemand ganz gefeit, ist er auch noch so g'scheit. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Da tust Du aber vielen "schrägen Typen" unrecht, lieber Bertl.
Oft sind das doch ganz nette Zeitgenossen, auch wenn sie
nicht gerade die hellste Kerze am Adventskranz sind.
(Forrest Gump ist beispielsweise ein "schräger Typ".)
LG Siegfried


Adalbert Nagele (04.08.2020):
...Siegfried, da hast du auch wieder recht, Ausnahmen bestätigen nicht immer unbedingt die Regel. LG Bertl.

Sonnenfisch (sonnenfischlive.de)

04.08.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl! Da könnte einem doch der Rogen hochkommen!
... Zumal uns Menschenkindern in solch einem Zustand ohne Verstand
typischerweise auch noch der GEIST abhandengekommen ist.
Und wenn das zum Dauerzustand wird,
dann braucht es jede Menge ERLEUCHTETETE (im weitesten Sinne),
die das dann wieder ausgleichen, damit die Welt nicht wegkippt.
... Im übrigen, finde ich, wäre die Wüste zur Zeit ziemlich bevölkert,
wenn man nach deinem m. E. weisen Ratschluss verführe.
Der August

Adalbert Nagele (04.08.2020):
...August, du weißt, was ich meine; da bedarf es keiner weiteren Erklärung. Merci und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).