Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„BEOWULFS RIESENKRAFT (2020)“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mythologie“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

05.08.2020
Bild vom Kommentator
Wow Hanns, da gab es viel Gemetzel.

War viel auch eine arge Qual
recht int'ressant ist's allemal.

Leichter war allen geschehen,
als sie viele Tote sehen;
zum Schluss kamen alle dabei um
und es gab ein mords Gebrumm.

Die Überlieferungen lässt du gut aufleben.

LG Bertl.


Hanns Seydel (07.08.2020):
Hallo Adalbert, umständebedingt komme ich erst jetzt dazu, Deinen - wie immer grandiosen - Kommentar zu beantworten : Du bist - wohl für uns alle hier im Forum - ein ECHTES ECHTES Dichtergenie !! Du schüttelst ja Reime quasi aus dem Ärmel wie - KEIN Geringerer als Schiller, dessen Motto gewesen sein soll: "Kein Tag ohne Vers". Ich bemühe mich, "die Überlieferungen" so gut wie möglich "aufleben zu lassen". Ich könnte es mir leicht machen und jede Mythologie in Wikipedia nachlesen (was ich in ganz seltenen Fällen auch mache), aber ich teste gerne mein Gedächtnis und eine nachhaltige Kindheitserinnerung von mir sind eben von Reader`s Digest die Ausgaben "Märchen und Sagen", wobei ich mich bereits frühzeitig für die "Sagen" begeisterte. Wie in den meisten anderen Sagen gibt es eben auch bei Beowulf "Tote". Aber in der Mythologie insgesamt gibt es glücklicherweise auch viele lyrische - also friedvolle - Passagen ! Nochmals besten Dank und Herzlich Hanns

Margit Farwig (farwigmweb.de)

05.08.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Hanns,

es geht weiter mit der Mythologie und das ist gut so. Meine Kenntnis wird immer größer.Der schwer verletzte Beowulf und sein Diener Wiglaf im Kampf mit dem Drachen Beowulf ist der Held eines gleichnamigen angelsächsischen Heldengedichtes, so habe ich es gelesen ...
Da ist wohl die Büchse der Pandora voll ausgeschüttet worden.
Ist schon interessant, wie im Jahre 1000 erste Mythologie darüber geschrieben wurde.

Herzliche Grüße Dir von Margit und ein "Hoch auf die Lyrik"!





Hanns Seydel (05.08.2020):
Liebe Margit, hab Dank für Deinen herrlichen Kommentar, über den ich mich sehr freue ! Und "es geht weiter mit der Mythologie": Soeben habe ich ein Gedicht aus dem Bereich der griechischen Mythologie gepostet. Ein "Hoch auf die Lyrik" (die leider manchmal auch tragisch sein kann). Herzlichst Hanns

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).